Seite 159 von 162
#2371 RE: Plauderecke von Jessica 13.10.2015 16:34

avatar

Ist hier eigentlich noch wer online???? *rechts guck* *links guck* *Achselzucken*

#2372 RE: Plauderecke von Lucy 17.10.2015 19:14

avatar

Ja immer mal wieder. Nicht oft, aber einmal die Woche schau ich hier vorbei. Ich habe mir überlegt offiziell aufzuhören, aber ich habe gemerkt, dass ich meine Geschichte - die nun schon rund 450-500 Wordseiten umfasst - nicht einfach weglegen kann. Ich schreibe immer mal wieder weiter. Auch wenn nicht so regelmässig und auch nicht mehr so viel wie früher, aber wenn ich mal wieder so 10-30 Seiten habe, lade ich sie jeweils hoch. Wer sie lesen will, darf's und wenn sie niemand liest: auch egal. Ich schreib es ja, weil es mir Spass macht.
Und deshalb bin ich noch hier.

#2373 RE: Plauderecke von Lisa 28.10.2015 18:05

avatar

Hey ich war auch schon viiiiiiel zu lang nicht mehr hier o.O
naja, ist auch viel passiert gerade in den letzten wochen :/
Lucy du hast ja was neues geschrieben! *freu*
Muss jetzt mal wieder bisschen lesen :)
(also nicht jetzt sofort, aber in naher zukunft :P )
hab jetzt eigentlich zeit (da ich beim Training der Galopper gestürzt bin, mir einen mehrfahren bruch im oberen sprunggelenk inkl. allem was da ist zerstört - bänder, lymphbahnen, gewebe etc - ähm, zugezogen habe udn daher insgesamt ca 3 Monate mehr oder wenig außer gefecht gesetzt bin :'( )
so. ja. aber jetzt hab ich zu jura studium gewechselt (weil in meinem alten studiengang der jura teil einfach am meisten spaß gemacht hat :) )
und da bin ich gerade voll motiviert am von zu hause aus lernen, so ne lern motivation darf man natürlich nicht vergeuden^^
aber ich wette ich kann nicht nur lernen (und zur physio gehen täglich), weshalb ich demnächst wieder berichte lesen werde :)

So, mal sehen ob das hier jemand liest in nächster zeit^^

*Edit:
Und toll dass du schon reiten kannst lucy! voll cool :)
wie ist es denn so? wunderbar das eigene pferd zu reiten, oder? :D

#2374 RE: Plauderecke von Lucy 31.10.2015 17:16

avatar

Hallo Lisa, schön einmal wieder von dir zu hören! Zuerst einmal ganz gute Besserung! Ich hoffe du bist bald wieder gesund. Ich hoffe, dass Jura Studium gefällt dir auch in Zukunft noch so gut. Ich muss mich ja auf nächsten Sommer resp. Frühling (Anmeldung) entscheiden welches Fach ich möchte. Da ich in der Nähe von einer grossen Uni mit fast allen Fächern sowie einer kleinen mit nur manchen Fächern wohne, werde ich zumindest einmal für das erste Jahr - noch Zuhause wohnen. Danach im werde ich mir dann wohl einen Nebenjob suchen und so vielleicht mir eine WG finanzieren können. Aber meine Eltern wollen und können auch nur schlecht mir mein Stute und meine WG finanzieren. Sie haben mir gesagt, dass ich eines von beidem selber finanzieren muss. Meine Stute tu ich ja mit finanzieren, aber der grösste Teil finanzieren mir meine Eltern (besonders weil hier die Boxenpreise eher hoch bis sehr hoch sind...). Und vor beginn des Studiums schon einen Nebenjob anzunehmen will ich nicht. Ich will erst einmal sehen, wie so wird und dann ev. schon nach einem halben Jahr was suchen. So schlimm ist es ja auch nicht Zuhause zu wohnen. (besonders nicht wenn ich dafür ein Pferdi haben darf. ;) ) Aber was ich genau studieren will, weiss ich einfach noch nicht genau.
Und Pferdi reite ich seit Sommer. Drauf gesessen bin ich ja schon im Frühling immer mal wieder für so ein paar Minuten wenn sie in der Box Heu bekam oder so. Ich weiss, ich habe ganz viele böse Blicke bekommen.^^ Aber es hat sie schon bald überhaupt nicht mehr gekümmert, was ich da oben mache. Und irgendwann haben wir das ausgebaut auf dem Platz. Anfangs habe ich mich einfach rauf gesetzt und sie durfte hingehen wo immer sie wollte und dann habe ich die (Zügel-)Hilfen - die ich vom Boden aus schon geübt habe - gegeben z.b. um sie anzuhalten oder sie in den Schritt zu schicken. Dann haben wir Slalom geübt oder einfach schön auf dem Hufschlag laufen. Wir haben immer ohne Sattel gearbeitet, weil einfach keiner passen wollte... :/ Seit September haben wir nun einen - teuren ^^ - Sattel, der passt. Seit da sind wir auch im Trab unterwegs auf dem Platz. Davor nur im Schritt. Viele haben unsere/meine unkonventionelle Methode belächelt, aber es hat sich absolut gelohnt. Sie hat noch nie gebockt, gestiegen, hat mich runter geworfen oder irgend sonst so was. Sie ist immer absolut motiviert dabei! Da wir noch den Stall wechseln konnten/durften zu Freunden von uns, die ihren angebaut haben - jetzt halt einfach um zwei statt nur eine Box, haben wir zu Fuss erst einmal das Gelände unsicher gemacht und sind draussen nie geritten. Toll ist, Pferdi steht nun ca. 3 Minuten entfernt! :D Also einen Katzensprung. Da bin ich nicht mehr aufs Auto&Chauffeur angewiesen oder langer Fahrradweg. Gut, Pferdi musst erst einmal lernen, dass es ins Gelände erst 10 Minuten an einer Hauptstrasse entlang geht durch durchs Dorf/Kleinstadt und über eine Autobahnbrücke... Hat sie aber schnell gelernt und nun läuft sie so entspannt, dass ich manchmal beinahe das Gefühl habe, sie schläft ein. :D Aber danach sind wir im Naturschutzgebiet und können dann auf so eine riesige Fläche, die vom Militär genutzt wird, es auch eine grosse Pferdesportanlage inkl. Galoppstrecke mit Hindernisse (wir gehen noch aussen rum^^). Echt ein Traum. Kenne viele, die kommen am Wochenende extra mit dem Hänger hier her, sei es für einen gemütlichen Ausritt dem Fluss entlang oder wegen der Halle/Platz/Rennbahn/Springparcour/Galoppstrecke... Und wir haben es so zu sagen vor der Haustür!
Letztes Wochenende waren wir dann auch wieder unterwegs (Pferdi, ich, Hund und meine Mom) und dann habe ich mich einfach raufgesetzt. Wir hatten keinen Sattel dabei, keinen Helm (schande auf mein Haupt)... nur Halfter und Strick und wir sind losgeritten. Pferdi ging ganz mutig voraus und war völlig entspannt. Am Ende sind wir sogar einen Weg, den sie nicht kennte und das hat sie einen Dreck interessiert. Ich weiss, war vielleicht ein bisschen gefährlich, aber ich habe mich 1000 mal sicherer Gefühl als auf jedem andern Pferd der Welt... Es ist schon irgendwie komisch. Aber ich weiss bei ihr genau wie sie sich verhält und wann es kritisch wird und wo ich aufpassen muss...
Heute sind wir dann wieder raus. Diesmal mit Sattel, Helm, und (gebissloser) Zäumung. Pferd ist am langen Zügel ganz entspannt den Weg entlang gelaufen und hat mich getragen. Nur einmal blieb sie stehen, sah sich schnell einen Stein im Fluss an, an den einen roten Plastiksack angeschwemmt war und ging dann aber auf ein leichtes Schenkelanlegen weiter. Das kann man ihr absolut nicht übel nehmen. Ich kenne da manch älteres und reiterlich erfahreneres Pferd, dass da links und gekehrt gemacht hätte. Kurz stehenbleiben und schauen und wenn ich sage "geh weiter" und sie macht das, kann man echt nichts sagen. Und nebenan haben sie im Schiessstand geschossen, wir sind an Personen mit Drachen, einer freien Schafsherd, ganzen Hunderudels, Rollerschuhfahrer, Velofahrer, Jogger,... vorbeigekommen und sie hat das alles nicht aus der Ruhe bringen lassen. Ich bin sooooo stolz auf sie.
Und ja es fühlt sich gut an, sie zu reiten. Nein gut ist falsch, es gibt gar kein Wort das, dieses Gefühl beschreiben lässt.
Und am Boden arbeiten wir mittlerweile fast nur noch frei (also ohne Strick) und machen so Dinge wie über Cavaletti, Blachen, Zirkustricks und vieles mehr.
Ich könnte stundenlang über sie reden und schreiben^^ :D

#2375 RE: Plauderecke von Philomena 02.11.2015 20:27

avatar

Erstmal: Gute Besserung Lisa! Ich hab mich mega erschrocken als ich das gelesen habe! Und dann super Lucy! Das hört sich alles mega gut an ich freue mich das das mit deinem Pferd so gut funktioniert ^^


Ich war gerade drei Wochen in America, eine Woche Washington DC und zwei Wochen Minnesota direkt am Mississippi (Kennt ihr den Film Hände weg von Mississippi? Musste die ganze Zeit an das Pferd denken ^^). Naja jedenfalls hat Bijou in der Zeit so sehr zugelegt, an Wolle wie an Bauch und sie sieht jetzt aus wie eine wandelnde, rote kanonengugel, weil sie ja recht schmal ist und mit den dünnen Beinchen und dann einem Bauch ^^. Ich war auch leider seit 6 Wochen dann nicht mehr reiten, hoffentlich hab ich nichts verlernt ^^

LG Mini

#2376 RE: Plauderecke von Lucy 02.11.2015 22:03

avatar

Ich denke nicht.
Und grüsse an die Rote-Kugel-auf-Beinen. Wir haben ein Mini-Shetty im Stall. Das ist auch zu Fellkugel geworden^^.

Ja ich bin so stolz auf sie. Ich hätte nie gedacht, dass wir alleine so weit kommen. Gut wir hatten zwar schon Unterstützung, aber als wir sie gekauft haben, haben wir eigentlich damit gerechnet, dass wir sie fürs Anreiten für so ca. 3 Monate in Beritt geben. Jetzt geht es zwar etwas länger, aber wir haben ja alle Zeit der Welt und ich habe es noch keine Sekunde bereut. Von manchen höre ich zwar 4? - und die kann erst so wenig. Aber von andern höre ich "super Arbeit ihr zwei, macht weiter so.".
Heute war meine Kollegin mit im Stall. Ihre Mutter hat Angst vor Pferden, sie kann nicht reiten und war auch noch nie wirklich in der Nähe von einem. Sie hatte anfangs etwas Respekt vor meiner Stute. Ich habe ihr auf dem Platz dann angeboten sie zu führen. Meine Stute hat sich ganz brav benommen und immer extra schön abstand gemacht, keinen Schritt zu viel, überhaupt nicht überstellig oder so. Sie hat irgendwie genau gewusst, dass sie jetzt ganz lieb und vorsichtig sein muss. Besonders süss war jeweils, wenn meine Freundin ihr undeutliche Zeichen gemacht hat, was sie jetzt tun soll und dann stand sie da und man sah ihr die Runzeln förmlich auf das Gesicht geschrieben. Sie hat sich richtig Mühe gegeben, herauszufinden was meine Freundin meint.

#2377 RE: Plauderecke von Philomena 03.11.2015 19:08

avatar

Das hört sich total süß an ^^

#2378 RE: Plauderecke von Jessica 13.11.2015 12:51

avatar

Ja, ich bin auch immer noch so alle 2 WOchen mal online, so wie ich es gerade in der Klausurenzeit schaffe... im Moment bin ich aber leider krank und habe mich mit meinem Schreibsel befasst... hab nun etwas weiter geschrieben, aber mir fehlt im Moment eine Idee es weiter auszuführen... :D Ich würde gerne wieder aktiver werden, aber schaffe es nie so richtig regelmäßig zu schreiben....

Oh Lisa Oo Gute Besserung an dich! :)

Und Lucy, dass freut mich :) manche brauchen eben länger... bin auch bei meiner Ausbildung bei Jungpferden darauf bedacht nicht zu früh etwas abzuverlangen... aber dann gibt es so einen wie den dreijährigen meines Freundes, der einfach mal so was von geil sich anbietet ^^

#2379 RE: Plauderecke von Davina 10.12.2015 18:38

avatar

Oh mein Gott ich habs endlich wieder gefunden!! :D
Scheiße war ich lange nicht mehr hier.
Erstmal Hallo alle zusammen ^^
Ich hab aber durch den Abistress so gar keine Zeit mehr zu irgendwas :(

#2380 RE: Plauderecke von Lucy 15.12.2015 10:47

avatar

Schliesst du kommenden Sommer ab oder letzten Sommer schon abgeschlossen?

#2381 RE: Plauderecke von Davina 15.12.2015 12:48

avatar

nächsten Sommer bin ich fertig, also 2016 :)

#2382 RE: Plauderecke von Lucy 17.12.2015 20:23

avatar

wie ich :D

#2383 RE: Plauderecke von Lisa 18.12.2015 23:12

avatar

Hallo Leuteeeee!!! :)
Danke für die vielen Genesungswünsche :*
Kann wieder ohne krücken laufen - jey :D

Hört sich doch super an, Lucy! Zeit lassen ist ne gute idee, und ich finde auch nicht, dass ein 4 jähriges pferd unbedingt schon springpferde a gehen können muss oder so in der art^^
Mit meinem hab ich auch erst 5 jährig richtig angefangen, also mit dem richtigen, "täglichen" reiten :)
Und ich will auch so ein gelände!!! o.O
Ich glaub ich muss zu dir rüber kommen ;)
Und das mit dem ewig über das eigene pferd erzählen/schreiben können kann ich absolut nachvollziehen :D

oh man, alle im schul/studiums stress :/

Was ist eigentlich mit der Nina?

#2384 RE: Plauderecke von Lucy 21.12.2015 21:58

avatar

Von Nina habe ich schon ewig nichts mehr gehört...

Schul/Studium Stress - du sagst es. Aber ich mach mir da weniger viel Druck als andere. Die haben zum Teil sogar jetzt im letzten Jahr ihre Hobby aufgegeben oder begonnen weniger oft zu machen. Das geht bei mir nicht, weil meine Stute das gar nicht toll finden würde und ich auch nicht. :D Ist zwar manchmal ein wenig stressig, wenn man für Treffen unter Freundinnen, Schule, Pferd, ein paar wenige Stunden Arbeiten um etwas Geld für Pferdi zu haben, Familienabende,... Alles unter einen Hut bringen muss. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Ich sehe, dass meine Stute gerne jeden Tag mit mir etwas unternimmt. Aber das muss nicht jeden Tag reiten sein. Auch wenn sie dann 10 Jahre ist, werde ich wohl noch viel vom Boden machen, weil es einfach genau so viel Spass macht und Abwechslung bietet. Und Ziele wie Springen oder Dressur haben wir ja (noch) nicht. So ein paar einfach Dinge könnten noch klappen, aber ich habe da auch nicht ganz so das beste Pferd dafür: Ein Freiberger (ähnlich wie die Haflinger^^) und noch in Pony-Grösse... Aber dafür hat sie andere gute Eigenschaften, die mir viel wichtiger sind, bin ja auch nicht der Turnierreiter. ;) Und wer weiss, vielleicht entwickeln ich eines Tages doch noch Turnier Interesse und mein Pony tauscht ihr Öko-Trab gegen fliegende Gänge oder Springtalent ein. wer weiss, was noch wird...

P.S. Lisa, bist jederzeit hier her in die Schweiz zu mir eingeladen. Falls du mal in der Bodenseeecke bist, musst du schreiben. Habe zwar nur ein Pferd zum Ausreiten, aber kann sich ja auch abwechseln - oder du bringst Revo mit. :P

#2385 RE: Plauderecke von Lisa 24.12.2015 15:50

avatar

Ja, man muss nicht jeden tag trainieren - ich reite zwar td eigentlich immer^^
aber dann halt mal nur mit halfter schritt und lass ihn dann noch bisschen in der halle laufen oder so :)
bodenarbeit ist halt nicht so unser ding - das haben wir zu viel gemacht als er jung war :D

Also bei uns die nachbarn züchten Freiberger - die gehen Dressur und Springen A**, und der eine wird für nächste Saision auf L-Springen hin trainiert - also da steckt viel drin in dieser Rasse :)

Danke für die Einladung :*
Falls es mich wirklich mal dahin verschlägt, schreib ich dir :)

So, und jetzt: Frohe Weihnachten an alle!! :)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz