Seite 1 von 2
#1 Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Vivi 06.11.2012 13:46

avatar

Wo bin ich? Mein Körper fühlt sich so taub an? Ich machte meine Augen auf und alles was ich sah war schwarz. Ich versuchte auf zustehen. Mein Körper fühlte sich noch immer schwer an. „HALLLO?“ schrie ich in die Dunkelheit. Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben als einen Ausweg zu suchen. Ich lief in die Richtung in die meine Augen sahen. Es war als würde ich in Schwarz herum laufen. Das Atmen fiel mir schwer, als würde ein schwerer Stein auf meiner Brust liegen. Gelassen lief ich weiter geradeaus ohne eine Ahnung zu haben wo der Ausweg ist. Ich hatte die Hoffnung etwas zu finden Aufgegeben, doch dann sah ich etwas Helles in einiger Entfernung am Boden liegen. Ich beschleunigte meinen Schritt als ich darauf zu lief. Als ich bei ihm an kam hob ich es auf es war eine kleine Karte. Auf dieser Karte sah ich Captain America selbstbewusst lächeln. „Warum liegt hier eine Karte?“ Ich sah die Karte an. Irgendwie kam sie mir bekannt vor. Plötzlich hörte ich ein Leises Atemgeräusch. Es kam definitiv nicht von mit. Ich drehte mich zaghaft um und hinter mir stand ein Junge der in meinem Alter war. Er war ein ganzes Stückchen größer als ich. Er hatte blondes Haar das wild abstand und seine kobaltblauen Augen funkelten mich voller Freude an. Er begann zu grinsen. „Vivi…es ist lange her.“ Ich sah den jungen an und es brauchet eine Weile bis ich ihn erkannte. „Bror bist du das?“ Er nickte. Ich fing an zu breit zu lächeln und viel ihm um den Hals. „Schön dich wieder zu sehen…“ Ich ließ ihn los und sah ihn an. „Wir sollten nicht lange mehr hier bleiben komm wir gehen weiter…“ er ging an mir vorbei und ich lief ihm hinterher. Dabei ließ ich die Captain America Sammelkarte in meine Tasche wandern. Ab und zu sah Bror über die Schulter zu mir. Und auf einmal verschwand das schwarz. Aus dem Schwarz wurde eine bläulich schimmernde Gasse. Es regnete und da waren Mülltonnen. Ich sah einen Jungen wie er gerade die Tonnen durchsuchte. „Mist hier ist keine drin sonst sind hier doch fast jedes Mal welche… Huch?“ der junge war dreckig und er war recht jung höchsten 7 wenn ich das so ein schätze. Er war auch recht mager und sein blondes Haar war dreckig und verklebt. Er schien gerade auf etwas gestoßen zu sein. Er nahm einige alte Zeitung und anderen Müll weg und zum Vorschein kam ein kleines ebenso mageres Mädchen. Sie schien Fieber zu haben und sie hustete. „Heey alles okey mit dir?“ Sie antwortete nicht. Er zog sie hoch und trug sie Huckepack. Das Mädchen war höchsten 6. „Komm ich bringe dich an einen Sicheren Ort!“ sagte der Junge wärend er anfing zu grinsen. „Warum hilfst du mir?“ die Stimme des Mädchens klang schwach. „Ich kann dich doch hier nicht einfach deinem Schicksal überlassen ich bin übrigens, Gilbert aber ich mag den Namen nicht also Such dir irgendwas aus.“ „Darf ich dich Bruder nennen?“ „Wann dann schon Bror das bedeutet Bruder auf Schwedisch hat mir Mama erklärt bevor…“ er sprach nicht weiter. „Wie heißt du?“ „Vivi…“ Er fing an noch breiter zu Grinsen. Er brachte sie in ein kleines Versteck es war ein leer stehendes Keller Gewölbe zu dem man durch ein altes Fenster einsteigen konnte. Die tür im inneren war zu genagelt. Er nahm aus der Ecke eine alte Decke und deckte sie damit zu. „So und nun geh ich Medizin holen und sterbe mir ja nicht weg Vivi ich brauch ja noch eine kleine Schwester wenn ich zurück bin!“ Das Bild um uns herum verschwand und wieder kam die Dunkelheit. „Das habe ich ja total vergessen…“ „Es ist ja auch lange her… was meinst du kleine Schwester wollen wir weiter“ ich nickte und wir gingen weiter. Ich hatte keine Ahnung wo dieses Schwarz Enden soll. Bis ich dann kurz darauf prompt die Antwort bekam als die Landschaft sich erneut änderte. Es war ein Sonniger Tag auch wenn man davon in den Dunklen Gassen die wir Kinder damals Heimat nannten nicht wirklich viel mit bekamen. Man sah überall hungrige Kinder, Kinder die auf Streit aus waren, oder Kinder die von anderen unterjocht wurden. Selten wurden die Kinder hier älter als 15 Jahre. Ich sah Bror er war seit dem letzten Flashback gewachsen. Er drückte irgendwas an sich nur konnte ich nicht erkennen was. Er rannte hastig durch die Gassen. Wieder stieg er durch das Kaputte Fensters des Kellers den wir unser zu Hause nannten. „Ich bin wieder da Vivi!“ „Da bist du endlich wo warst du so lange ich dachte jetzt haben dich deine Waghalsigen Aktionen endgültig den Kragen gekostet.“ „Och du weißt doch mich bekommt niemand so schnell zufassen.“ „Ja ich weiß du bist ja der Beste Dieb im gesamten Waisenhaus.“ „Ich hab dir wieder tolle Sachen mitgebracht. Papier und neue Stifte habe ich dir auch gleich noch besorgt und hier.“ erhielt mir ein Brot hin. „Du musst satt sein sonst kannst du keine Tollen Bilder malen und uns mit deinem Talent hier raus holen!“ Ich nahm das Brot und riss es in zwei. „Aber du musst auch was Essen damit du mir helfen kannst und wir zusammen hier raus kommen!“ er nahm das Stück dankend an. „Du weißt ja bekomm ich wieder meine Belohnung!“ „Natürlich Ich mal dir wieder ein Captain America Bild wie immer das weißt du doch!“ Er grinste wärend er wieder seine Sammelkarten aus der Tasche holte und wie wieder einmal anschaute. Er liebte diese Karten. Er hat sie aus Mülltonnen der Reichen gefischt. Für uns sind alle Reich die außerhalb unseres Waisenhauses leben. Das Bild zweier Lachender Kinder verschwand wieder und zurück war die orientierungslose Dunkelheit. Wir liefen weiter. Ich erinnere mich heute an so viel was ich in den letzten Jahren bei Tante Toffee vergessen und verdrängt hatte. Ich schloss meine Augen und als ich sie wieder öffnete sah ich von der Nacht dunkel gefärbte Gänge ich sah Kinder wie sie Panisch durch die Gassen renne. Ich konnte Bror in der Masse aus findig machen. „Vivi! Vivi wo bist du?“ „Hier!“ die Hand von meinem kindlichen Ich ging in der Menge fast unter doch er konnte sie erreichen und nahm ihre Hand. „Komm Vivi wir nutzen die Verwirrung und verschwinden von hier! Wir haben genug Geld durch den Verkauf deiner Bilder zusammen bekommen um uns durch zu schlagen komm!“ Wir bannten uns einen Weg durch die wild auf gescheute Masse von Kindern und Polizisten die immer wieder schrien das ein Mörder hier sein muss doch für die sind wir Kinder die hier leben doch eh alle potenzielle Verbrecher. Bror zog mich mit sich bin in eine ruhige Seiten Gasse. „Die Gasse benutze ich immer wenn ich schnell von hier weg muss komm!“ wir wollten weiter laufen doch da kam uns schon ein Mann entgegen „wohin so eilig?“ er holte ein Messer hervor. „Ich werde euch töten damit ihr nicht ausplaudert das ich hier bin“ Bror stellte sich schützend vor mich. Der Mann wollte mit seinem Messer auf uns einstechen, doch Bror hielt vor sich ein Metalldeckel von der Mülltonne neben uns. Er hielt es wie ein Schild. Bror Schubste den Typ weg mit dem vorgehaltene >Schild<. Der Mann und er fielen ungeschickt wobei der mann sich das Genick brach und Bror…rammte sich ausversehen das Messer in die Brust. „Bror!“ ich lief auf ihn zu und drehte ihn auf den Rücken. Ich zog das Messer aus seiner Brust und drückte ihm ein fetzen von meinen Klamotten drauf um die Blutung zu stoppen. „Vivi…Du muss verschwinden die Polizisten werden auch bald hier auftauchen und dann halten sie dich für die Mördern…“ „Nein ich lass dich nicht alleine wir werden zusammen hier abhauen…drüben in der Reichen Welt kann man dir bestimmt helfen.“ „Nein Vivi…das weißt du genauso gut wie ich…hier nimm meinen Karten halte sie in Ehren und Vivi…“ „Ja?“ mir liefen schon die Tränen die Wange runter… „Sei Frei!“ mit diesen Worten hörte sein Herz auf zu schlagen. „Ich werde Frei sein und für dich mit Leben!“ „Dort hinten!“ ich hörte wie einige Polizisten die Seitengasse fanden ich stand auf und begann wie eine Wahnsinnige zu renne ich hatte keine Ahnung wo ich mit Tränen verschleierten Blick hin lief. Ich drückte ganz fest die Karten an mich die mit dem Blut von Bror verschmiert waren. Nach einer Weile kam ich zum Stehen auf einer belebten Straße überall gut gekleidete Leute die alle größer waren als ich. Langsam lief ich weiter da ich wusste ich würde nur gegen jemanden rennen wenn ich weiter wie so eine Kranke renne. Ich versuchte den Tränen Fluss unter Kontrolle zu bekommen. Ich lief Planlos durch die Straßen. Ich kam an einem Haus vorbei. Das Fenster war offen und sie spielten Musik.

„Was ist die Sonne ohne dein Licht?
Was ist ein Bild ohne dein Gesicht?
Ich hab das Leben verflucht, allein zu leben versucht.
Doch es geht nicht!
Ohne dich, kann ich nicht frei sein
Ohne dich, endlos high sein
Ohne dich, bin ich allein
Ohne dich, kann ich nicht fliegen
Ohne dich, endlos lieben
Ohne dich, kann ich nicht sein“

Ich lief schnell weiter. Zu sehr erinnerte mich das Lied an ihn…

Ich lief nun schon eine Woche planlos herum. Das ganze ersparte Geld habe ich für essen ausgegeben. Ich habe kein Geld mehr und auch wenn ich mir das Brot eingeteilt habe was ich für das Geld bekommen habe, habe ich kein bisschen mehr. Aber wo soll ich Geld hernehmen? Bror hilf mir! Ich lief gerade an einem Tiergeschäft vorbei. Eine Frau hängte gerade ein Schild aus. Ich konnte das Schild damals nicht lesen. Doch heute kann ich es darauf steh „Aushilfe für einen Taggesucht.“ mein kleines Ich ging in den Laden. „Hallo…kann ich vielleicht etwas Geld haben?“ Die Frau sah mich angewidert an. „Aber auch nur wenn du dafür arbeitest. Und ich brauche gerade Jemand der auf 3 Katzen aufpasst du musst nur aufpassen das sie nicht aus dem Raum raus gehen klar!“ Ich nickte „Dann bekommst du auch Geld!“ Ich lachte und sagte zu. Die frau setzte mich in ein kleines neben Räumchen in dem 3 Katzen rum sprangen. Ich saß auf dem Boden und streichelte ab und zu eine der kleinen Katzen. Oder betrachtete die blutigen Karten. Ich muss jetzt Stark sein, für Bror! Doch schaff ich das?

Fortsetzung folgt hoffentlich…

#2 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Vivi 06.11.2012 13:48

avatar

Mein Oktober bericht verzeiht die verspätung aber ich hatte prüfung und das hat mich in den letzten tagen so beschäftigt aber er ist ja jetzt da ^^

#3 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Lucy 06.11.2012 15:48

avatar

Zusammenfassung fehlt ;)

#4 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Vivi 06.11.2012 17:00

avatar

ja das war aber absicht die zusammen fassung kommt immer an einem neuen tag doch in dem fall hat sie den neuen tag ja nciht mit bekommen

#5 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Lucy 06.11.2012 22:49

avatar

Okay, habe ihn noch nicht gelesen. Da ich, auch wenn deine Beris etwas anders sind, sie sehr spannend finde, wollte ich wissen, wie es weiter geht. *Zu viele Kommas in einem Satz* Egal^^
Auf jeden fall wollte ich wissen, wie es weiter geht und habe die Zusammenfassung gesucht. ;) Den ganzen Beri werde ich auch noch lesen. Aber erst ist Davi (zumindest mal mit einem) dran. Sie wartet schon seeeehhhhr laaaannnngge. Hoffe du verstehst das. ;)

#6 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Vivi 07.11.2012 13:30

avatar

Lass dir zeit ich habe auch welche ^^ ich verstehe das man hier gerade zeit mit bringen muss und habe verständnis dafür also lass dir zeit ich bin eh immer zu spät. ^^

#7 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Lucy 19.11.2012 18:06

avatar

Also ich bin durch... Obwohl es da bei der Szene mit der Mülltonne etwas verwirrend wirkt auf mich.

Bewertung:
Ausführlichkeit: 39/50
Personen: 12/30 (Polizisten, andere Kinder, Passanten, Bror...)
Schicksal des aktuellen Monats: -/20 *
Aufgabe des aktuellen Monats: -/10 *
Handlung: 41/50
Gesamt: 92/160

* Ist das Schicksal oder die Aufgabe drin?

#8 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Vivi 19.11.2012 19:07

avatar

also die aufgabe war drin nur nicht so wie ich sie bestimmt machen sollte ^^ und schiksäle hab ich diesesmal keine drinn

#9 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Lucy 20.11.2012 10:13

avatar

Okay... Gebe dir noch 7 punkte mehr...

#10 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Vivi 20.11.2012 15:57

avatar

okey danke freu ich mich drüber ^^

#11 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Lucy 20.11.2012 21:01

avatar

Also insgesamt 99 P. -> 6. Level: Du darfst dir einen Nebenjob aussuchen.

#12 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Vivi 21.11.2012 14:52

avatar

Yay ^^

#13 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Lucy 21.11.2012 17:19

avatar

Musst Nina schreiben, was du möchtest...

#14 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Nina 21.11.2012 20:52

avatar

Jap immer raus mit der Sprache :D

#15 RE: Das Leben der Vivi Part6: „Sei Frei!“ von Vivi 21.11.2012 21:15

avatar

Aber ich hab doch keine ahnung was ich nehmen soll ich kann mich doch nciht entscheiden.... und überhaupt habe ich keine ahnung woraus ich wählen kann xD

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz