#1 Ich lebe immer so zwischen Lachanfällen und dem Drang mich vom Balkon zu stürzen. 1/2 von Cora 01.01.2013 23:17

avatar

Vorsichtig öffne ich die Augen. Gleißendes, grelles Licht fließt mir entgegen. Mühsam hebe ich die Decke an und schiebe sie mir übers Gesicht. Wo bin ich ..? Ich drehe mich auf die Seite, meine Knochen schmerzen. "Miss Ashore?" Eine freundliche Stimme. Eine Stimme die ich so gar nicht kenne. Ich merke, wie sich Schritte nähern und ein Hand mir langsam die weiße Decke vom Kopf zieht. Sie lächelt mich an, sie will nichts böses. Aber wer ist sie überhaupt? "Was -" Meine Kehle brennt höllisch, mein Mund ist troken, meine Stimme kratzt und hört sich rauchig an. Als pb ich schon seit langen kein Wort mehr gesprochen hätte. Die Frau lächelt mich an, mit ihrem Lächeln sagt sie, dass sie nicht weiß, was ich meine. Ich weiß auch nicht was ich meine, keine Sorge, arme Frau. Als ich versuche mich aufzurichten, huste ich, die Frau stürmt zu mir, berührt vorsichtig meine Schultern und versucht mich zurück ins Bett zu drücken. Ich bin zu schwach um mich zu wehren. Was zum Teufel ist passiert? Erst dann fällt mein Blick auf die Gewänder der Frau. Lang und weiss, wie die Arbeitskleidung einer Krankenschwester. "Bitte, strengen sie sich nicht an. Versuchen sie zu schlafen, Miss Ashore. Versuchen sie es bitte." Ihre Bitte klang dringlicher als gewollt. Komisch. Was ist hier los? Ich weiß es nicht. Mein Kopf fühlt sich an, als sei er mit Nebel gefüllt. Nebel und Dunst, mit Wasser, Federn und Spinnweben. Aber ich versuche zu schlafen. Dieser verwirrten Krankenschwester Zuliebe.

Keine Ahnung wie viel Zeit vergangen war, als ich wieder aufwache. Stunden? Tage? Bitte keine Tage. Und auch keine Wochen, auch keine Monate. Als ich die Augen öffne, sehe ich mehr als nur das grelle Licht, das nach ein paar Sekunden wieder abschwellt. Ich sehe das verheulte Gesicht von jemandem, der mir nur zu bekannt ist. Phoebe. "Ehh" Ich schließe meine Augen. Eigendtlich wollte ich ja Phoebe sagen. Aber meine Stimme hat sich nicht gebessert, seit ich das letzte mal aufgewacht bin. Als ich meine Augen wieder öffne, kann ich beobachten wie sich wieder Leben in Phoebes Gesicht sammelt. "Cora!" Sie stürmt auf mich zu, ich kann sehen wie einzelne Tränen von ihr auf den Bodne klatschen. "Oh Cora. Was machst du nur für Sachen, Cora .." Sie streicht mir die Haare aus dem Gesicht und berührt behutsam meine Wange. Was mach ich für Sachen? Ich versuche mich aufzurichten, diesmal hilft mir Phoe. Und für einen kurzen Moment sah ich ihren Arm direkt neben meinem Arm. Nur für ein paar Augenblicke. Augenblicke die ich nicht so schnell vergessen werde. Der Anblick war ziemlich ungewohnt. Mein Arm war viel dünner als der von Phoebe. Obwohl Phoebe und ich immer die selbe Figur hatten, seit dem Gymnasium. Oh bitte, kann mir nicht irgendjemand sagen, was passiert ist? Ich griff nach der Serviette die auf meinem Nachttisch lag und nach dem Bleistift, von dem ich wusste, das er in meiner Hosentasche war. Vorsichtig gravierte ich meine Frage in die weisse Serviette ein. Ich spürte wie Phoebes Blick an meinen Fingern und der Serviette klebten. Als ich geendet hatte, gab ich ihr das weisse Teil und beobachtete ihre Augen, wie sie flink über die grauen Bleistiftworte flogen. Dann sah sie hoch. "Du weißt es nicht?" Ich schüttelte den Kopf, was ich sofort bereute. Es war, als würde die Welt um mich herum beben. Doch das gefühl verflog wieder. "Du weißt es nicht.", sagte Phoe mehr zu sich selbst als an mich gewannt. "Es ist ziemlich kompliziert, Cora. Es ist viel passiert, wie du im Koma lagst .." Im Koma?! Das einzige, an was ich mich erinnern kann ist das Gespräch mit Lucy, als wir uns überlegten, einen Mutter-Tochter-Spaziergang mit Madonna und Dreamy zu unternehmen. "Du bist mit dem Bus am Abend vom Hof gefahren. Du wolltest mich besuchen kommen, und bist mit dem Bus über Hoflingen hinaus gefahren. Doch dein Bus hatte einen Unfall." Ein Unfall. Mir dämmert es langsam wieder. Vor meinem Inneren Auge sah ich zerberstende Glasscheiben. "In der Zeitung stand, das eventuell Jemand dahinter stecke, der den Unfall verursacht hat. Der Bus ist irgendwo auf einer Bergstraße stehen geblieben, das Benzin war knapp und der Busfahrer wollte den Tank nach füllen. Als der Fahrer ausgestiegen ist, hat sich der Hang gelöst. Eine Lawine aus Geröll ist auf den Bus zu gerutscht und hat ihn den Berg hinab, mit in die Tiefe gerissen. Mit dir waren noch drei weitere Fahrgäste im Bus." Phoebe schluckt und wischt sich mit ihrem Ärmel die Tränen aus dem Gesicht. "Ich hab den Anruf von der Polizei erst drei Stunden nach dem geschehen empfangen und sofort zu dir ins Krankenhaus gehechtet. Du bist die einzige, die ... überlebt hat." Die Vorstellung an dieses Szenario ist grausam. Einfach nur grausam. Ich sehe Phoebe an, mit ihren rötlich unterlaufenen Augen, sie sieht mich an, und ich kann mich in ihrne klaren, grauen Augen spiegeln. "Zwei der Passagiere waren sofort tot. Du und eine andere Frau haben überlebt." Phoebe steht auf, als würde sie es hier nicht mehr aushalten. Sie flüchet zum Fenster. "Die Frau starb vor zwei Monaten. Und du .. du warst vor zwei Monaten noch in Lebensgefahr. Und bist es immernoch, Süße." Phoebe wirft mir einen traurigen Blick zu.

Plötzlich kommt die Krankenschwester herein und macht alles kaputt. Das Gefühl von Geborgenheit macht sie kaputt. "Die Patientin muss sich erholen, Miss Piquin. Ich werde sie Anrufen, sobald sie wieder wach ist." Sie dreht sich zu mir um und deckt mich wieder zu. Ich will schlafen. Und im Schlafe will ich vergessen. Ich will diese schreckliche Welt vergessen, in der man jederzeit von anderen umgebracht werden kann. Bitte, lass mich vergessen. Bitte.

#2 RE: No. 1 von Catrice 02.01.2013 00:30

avatar

Super geschrieben :)
es hätte noch ein hauch mehr gefühle reingekonnt, aber ansich - wow :)
ich will mehr *o*

#3 RE: No. 1 von Lucy 02.01.2013 20:21

avatar

Mega toll geschrieben, respekt!! Es ist ist total spannend und ich will umbedingt weiter lesen! Aber ist das nicht ein bisschen wenig?

#4 RE: No. 1 von Cora 13.02.2013 16:20

avatar

Sorry -.- Ich akzeptiere natürlich, das ich weniger Punkte krieg,
weils so kurz ist, aber ehrlich, ich bins nicht mehr gewöhnt so lang zu schreiben ^^"

#5 RE: No. 1 von Lucy 13.02.2013 17:04

avatar

Also bei mir im Word sind es knappe 2 Seiten und du weist ja das es schon öfters Diskussionen wegen der Länge gegeben hat...
Ehrlich gesagt fand ich anfangs: ist doch Wurst wie lang ein Beri ist, das ist jedem selber überlassen. Doch dann (vor allem auf andern Höfen und nicht hier) kamen dann so mini Beris die voll sch***** waren. Ich hätte den Text in 10 Min. geschrieben und die bekamen dann fast gleich viele Punkte wie ich (so ca. 30-35, während ich 35-40) bekam. Und deswegen habe ich dann meine Meinung leicht geändert. Eine Minimum muss halt her...
Und nun zur Erklärung warum ich deinen so wie er ist nicht so gerne bewerten möchte:
Damals (auf diesem andern alten Hof) gab es einfach 4 Kriterien: Länge (10 P.), Personen (max 10P. für eine Person bekamst du 2 egal auch wenn du sie nur vorbeigehen sahst), Aufgabe (wenn erwähnt = 10P.) und noch Pferdepflege (alle deine Pferde bewegt & geputzt = 10P.) Ist verständlich das man sehr schnell auf 30 Punkte kam, da man 20 Punkte schon mit nur 2 Sätzen holen konnte. Noch 5 Personen und mann hatte 30 Punkte. Bei der Länge: 0.5 S. = 2 P. / 1-2 S. = 6 P. / ab 2 S. 10P. Holte man auch sehr schnell viele Punkte. Ich schrieb jeweils so Beris mit 6 Seiten und irgendwann gurkte mich das an... Es war einfach unfair. Wer für "Heute morgen ging ich zum Hof und sah auf dem Weg dorthin Anna und Julia. Am Hof angekommen band ich mein Pferd am Putzplatz an und kurze Zeit später kam Melissa mit ihrem Pony. Während wir putzten, beschlossen wir, dass wir zusammen in den Wald reiten würden. Als wir wieder zurückkamen, setzten wir uns ins Reiterstübchen und tranken mit Max und Moritz einen Tee." ganze 30 Punkte vergab, konnte ich einfach nicht verstehen. Ich möchte deswegen hier einfach möglichst fair bewerten (was mir hoffe ich auch gelingt...) deswegen, kann ich den nicht bewerten, weil ich/Nina/Julia das bei andern auch nicht gemacht haben. Verstehst du? Ich finde zwar
Normalerweise bin ich noch immer (wie am Anfang) davon überzeugt, dass die Qualität des Textes nicht von der Länge abhängt. Ein kurzer Text kann besser sein als ein längerer. Lang sind nämlich nicht automatisch besser. ;) Aber für eine faire Bewertung gibt es eben diese 3 Seiten Regel... Und meine oberste Regeln beim Bewerten ist Fairness.

P.S. Vielleicht gibt es ja bald Kurzberis. ;)

#6 RE: No. 1 von Nina 18.02.2013 20:04

avatar

Ich bin auch froh, wenn endlich die kurzberig eingeführt werden!

Die ganze lange oder kurze Berischreiberei hat noch einen Nachteil, der manchmal ziemlich nervt, den ich aber seit ich selber Hofbesitzerin bin sehr gut Nachvollziehen kann, ist das sich die leser (meistens bin das beim Bewerten ich ^^") die kürzesten rauspicken und die gleich nach ein paar Tagen durchrattern :)
Die langen bleiben dann ziemlich lang liegen, aber ist ja klar. Nichtnur, dass man länger zu lesen braucht, auch wird man von der im PC oft endlosen länge abgeschreckt. Auch wenn man weis wie toll die Beris sind!
Bei Judiths, Lucys und manchmal sogar Davis Beris brauch ich 2 Tage, da die manchmal so lang sind, das mir nach ner weile die Augen beim lesen weh tun XD

#7 RE: No. 1 von Lucy 19.02.2013 19:11

avatar

Bei mir ist es eher umgekehrt. Gerade weil sie lange sind und sie deshalb oft noch anderes neben dem "normalen" Teil der Pflegen und Reiten des Pferds drin ist, finde ich sie spannend und verschlinge sie sofort. Bei kurzen denke ich oft "Nochmals so einer, bei dem die jetzt 1 Seite lang ihr Pferd putzt und reitet". Was zwar auch spannend ist zum lesen, aber eben in dem davor auch vorgekommen ist. Die bleiben dann liegen, bis ich eines Tages Zeit habe und keine langen da sind. Wobei ich natürlich immer versuche in der Reihenfolge zu bewerten, wie sie geschrieben wurden. Was mir aber nicht immer gelingt...

#8 RE: No. 1 von Nina 19.02.2013 22:27

avatar

Oh dann ergänzen wir uns in diesem Thema irgendwie ^^
Ich denke das liegt daran, wie viel Zeit man zum lesen findet. Oder dafür überhaupt noch Lust aufbringt an einem Tag. Ich z.B. könnte theoretisch im Zug eine Seite aufschlagen und die am Handy durchlesen. Muss halt schnell sein bevor wir in den Wald fahren, den dann hab ich keinen Empfang mehr, aber ich schlafe unter der Woche sehr wenig und dann muss ich im Zug schlafen sonst knick ich ein. Gut Zuhause angekommen könnte ich wieder lesen und hab sogar gut geschlafen. (Ja, ich liebe es im Zug zu schlafen ^^) Aber dann hab ich noch andere Dinge zu erledigen und bin dann mal wieder 1-2 Stunden stink faul und guck lustlos in die Fernsehglotze. Das ist so meine Auszeit die ich einfach nach einem stressigen Tag brauch. Und dann muss ich auch schon wieder ins Bett. Also kann ich nur am Wochenende lesen, da unternehm ich aber was, oder muss meine eigenen Beris schreiben, oder Spiele wie eine Irre.
Puh, da hab ich kaum Zeit. Da ich aber sehr sehr gern lese passen so kleine Kurzgeschichten mir super in den Kram. ;)

#9 RE: No. 1 von Lucy 20.02.2013 16:58

avatar

:D

#10 RE: No. 1 von Cora 30.03.2013 19:05

avatar

Okay, ich wäre auch für Kurzberis & so (wenn ichs recht verstehe, also kurze Beris? Sorry, ich bin leider immer noch nicht in VRH-Szene eingeführt und jah, ich bemühe mich >~<)

Aber ja, gerne, ist mir völlig recht :D Ich versteh das, wenn Leute Stunden für einen Beri brauchen und es dann so ulkige Typies wie mich gibt die leider nur kurzes zustande bringen. Also ist es für euch völlig okay, wenn ich einen Beri in zwei Monaten (also zwei Teilen) unterbringe? Und dann aber erst im 2ten Monat die Punktezahl kriege?

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz