Seite 2 von 11
#16 RE: Wanderritt von Katha 12.09.2013 18:47

Okay, dann würde ich noch Tabea als Handpferd mitnehmen (:

#17 RE: Wanderritt von Fiona 13.09.2013 14:59

avatar

Dann können wir ja jetzt anfangen.

Es war ein recht früher Morgen aber ich war ausnahmsweise schon im Stall, abwartend stand ich dort und wartete auf Nina, Lilly, Katha und Lucy. Wir wollten heute nämlich unbedingt zu unserem geplanten Wanderritt aufbrechen. Ich ging schon mal zu Fuego und gab ihm zur Begrüßung ein Leckerli.

#18 RE: Wanderritt von Lilly 13.09.2013 16:42

avatar

Meine Güte, bin ich aufgeregt, als ich Marry am Putzplatz anbinde. Nando stand bereits da und der junge Hengst begrüßt die Stute freundlich mit einem Nasenstober. Komischerweise zeigt er gar keine Hengstmanieren, wenn er bei Marry ist. Vielleicht wirds ja noch was mit dem Fohlen... Ich fange an den Dreck aus Marrys Fell zu bürsten, nachdem sie sich mit dem weißen Hengst einen Apfel geteilt hat. Nando hatt in seinem gepunktetem Fell nur noch ein paar schmutzflecken, doch ich möchte nicht dass es nachher irgentwo scheuert, also mache ich alles doppelt und dreifach sauber. Ich sehe Fiona die mit Fuego kommt und grüße sie mit einem Hay.

#19 RE: Wanderritt von Katha 13.09.2013 22:31

Gähnend lief ich über den Hof. Normalerweise würde ich nie so früh aufstehen, aber heute würde unser Wanderritt losgehen. Als Fiona mit der Idee ankam war ich sofort Feuer und Flamme, genauso wie Lilly, Nina und Lucy. Schon von weitem sah ich, dass Lilly und Fiona schon am Putzplatz standen und ihre Pferde putzten. Ich begrüßte sie fröhlich und ging dann in den Stall, um Diana zu begrüßen.
"Guten Morgen, meine Hübsche. Heute geht's los."
Diana sah mich verwirrt an und ich holte sie lachend aus der Box. Außen band ich sie neben den anderen Pferden an und fing dann an sie zu putzen.
Meine Stute genoss die Massage sichtlich und ließ entspannt die Unterlippe hängen.

#20 RE: Wanderritt von Lucy 14.09.2013 08:46

avatar

Als ich eintraf, war Katha und Lilly schon da und putzen ihre Pferde. Mein Herz hüpfte, als ich sah das "mein kleiner" Nando auch mit kam. Klar er gehörte nicht mehr, aber durch seine Ausbildung war er mir ans Herz gewachsen. Ich begrüsste alle Anwesenden und ging dann meine beiden - im Vergleich zu den andern anwesenden Pferden - dicken holen. Kurze Zeit später kam ich mit Madonna an der rechten Hand und Tirina an meiner linken Seite wieder aus dem Stall. Auch wenn mir früher immer eingeschärft wurde, so etwas nicht zu tun, da man im Notfall zwischen zwei Pferden eingeklemmt war und nicht reagieren konnte, tat ich es bei meinen beiden. Gut, ins Gelände ging ich so nicht, aber für kurze Strecken war das schon okay. Zumindest glaubte ich das... Als ich beide angebunden hatte, holte ich meinen Putzsachen.

#21 RE: Wanderritt von Lilly 14.09.2013 13:49

avatar

,, Hey!" Ich begrüße auch Lucy und Katha, die mit ihren Pferden kommen. Dann wende ich mich wieder meinen Pferden zu. Ich habe gesehen wie Lucy fröhlich geguckt hat, als sie sah das auch Nando mitkommt. Von Nina habe ich erfahren, das Lucy ihn ausgebildet hat, und sie ihn wohl sehr doll liebt. Ich gehe in die Sattelkammer und kontrolliere alle Schnallen meiner Ausrüstung, gucke nach der Reisfestigkeit. Ich möchte nicht das ein Zügel reißt. Vorerst werde ich Marry reiten, und Nando als Handpferd nehmen, doch zwischendurch werde ich auch wechseln. Ich schleppe den Vielseitigkeitssattel von Marry zum Anbinder und lege ihn dort auf eine STange. Ich probiere ihn auch bei Nando auf, der ihm gut passt, damit ich nicht zwei Sättel mitnehmen muss. Nando kriegt dann seinen Longiergurt um, woran ich Zelt und Schlafsack befestigen kann. Außerdem kriegen meine Beiden Pferde Halfter über die Trensen, und ich mache auch Beinschoner feste. Nando nehme ich an der Longe mit, damit er ein bisschen Spielraum bekommen kann. Meine Kleidung habe ich ihn einen Rucksack und eine Satteltasche verstaut. Ich fange an meine Pferde zu satteln.

#22 RE: Wanderritt von Nina 14.09.2013 15:46

avatar

Schwer bepackt kam ich schließlich auch auf dem Hof an. Ich hatte Genug essen für 5 Tage dabei und das nötigste an Campingsachen wie z.B. Materialien zum kochen und ein kleines Zelt. In einer großen Satteltasche war meine Kleinung und in der anderen das was halt so braucht. Natürlich durfte auch kein Schweizer Taschenmesser fehlen.
Ich räumte alles beiseite und holte meine meine beiden Pferde Theo und Giulio aus der Box.
"Hallo" grüßte ich die anderen und putzte das Fell meiner Pferde gründlich durch.

#23 RE: Wanderritt von Lucy 14.09.2013 19:39

avatar

Auch ich Sattelte meine Pferde. Ich sattelte erst Madonna, die noch zu meinem Gewicht die leichteste "Last" bekam: mein Schlafsack und darin eingewickelt ein winziges Kissen. Ohne ein Kissen konnte ich einfach nicht schlafen ohne am nächsten Tag nicht stark Schulter und Rückenschmerzen zu haben. Die Richtige Ausrüstung wie Kleider, Regenschutz, Essen,... lud ich auf Tirina Rücken. Leider hatte ich nicht das Glück wie Lilly, dass ich nur ein Sattel für beide nehmen konnte. Doch ich hatte mich dazu entschieden, Tirina ohne Sattel zu reiten. Bei ihr ging das. Auch wenn ich Madonna Vertraute, würde ich das bei ihr nie machen. Mit Tirina konnte ich im reden, sie wusste was Sache war. Ich legte Tirina also die Schabracke auf und darüber den vom Hof ausgeliehen Longiergurt (für den Notfall zum Festhalten). Doch nun würde sowieso Tiri erstmal mein Gepäck schleppen, also band ich links und rechts eine Satteltasche fest. Dann zäumte ich meine beiden Pferde auf und band die Halfter und Strick auf Tirinas Rücken fest. Dann merkte ich das ich die "langen Zügel" vergessen hatte. Also bat ich Nina meine beiden kurz zu halten und holte sie aus dem Schrank. Ich machte von Tirinas Zaumzeug die Zügel weg und ersetzte sie durch die "langen Zügel". Dann stieg ich auf. Nachdem ich Zoey zu mir gepfiffen hatte - neben dem Pferd laufen war sie mittlerweile gewöhnt - war ich Start klar.

* Ich weiss nicht wie man dem Ding korrekt sagt, was ich als "langen Zügel" bezeichne. Es ist halt so ein überdimensional langer Zügel (meistens in der Art geflochten wie Stricke). Man kann mit dem Ding Pferde vom Boden aus an die Zügelhilfen gewöhnen. Das ist glaube ich der echte Verwendungszweck. Aber früher haben wir die im Stall von Fee immer als Handpferd-zügel genommen. Wir haben halt dann zwei Zügel in der Hand. wenn man dann "ganz normal" geritten ist, hat das Handpferd die meisten Zügelhilfen gerade auch bekommen. Setzt natürlich voraus, das beide Pferde die gleichen Hilfen brauchen. Wenn natürlich der eine schon nach links abgebogen ist und der andere noch nicht, musst man halt nur mit einem Zügel die Hilfen geben... Aber im Grund - wenn die Pferd es kennen und "brav" sind - geht es super!

#24 RE: Wanderritt von Lilly 15.09.2013 09:22

avatar

* Doppellonge meinst du bestimmt. Oder kürzer Doppelzügel. Ich arbeite so mit Bijou*
Ich kontrolliere noch die letzten Schnallen, binde den Schlafsack nochmal neu fest und schaue nach, ob ich auch alles habe. Sieht so aus. Ich habe einige WEchselsachen dabei, sowie etwas warmes für die Nacht, denn man kann ja nie wissen. Dann steige ich auf. Nando habe ich die Longe an die Trense geklipst, die Zügel kann ich ja mittauschen wenn ich die Pferde wechsel. Außerdem trägt der weiße Hengst noch ein Zelt, eine Tasche mit Proviant, Marry hat auch eine Satteltasche mit Notfallausrüstung, Handy, Walkie-Talkie (welche ich in Zahlen gekauft habe und jedem eines überreiche, falls wir uns verlieren und keinen Empfang haben) Taschenmesser, und eine Flasche Wasser, damit ich nicht immer erst absteigen muss um was zu trinken. Nun bin ich auch startklar. Da es Fionas Idee mit dem Wanderritt ist, weiß ich nur ganz ungenau wo wir her reiten. Glenn hat die ganze Zeit gewartet, jetzt gebe ich ihm noch einen Abschiedskuss und winke ihm dann zu, als ich meine Pferde zu Lucy rüberlenke.

#25 RE: Wanderritt von Fiona 15.09.2013 09:56

avatar

Ich sattelte und trenste Fuego schnell als ich sah das die anderen schon längst fertig waren. Dann putzte ich count me out und war auch fertig.
"Sind alle fertig?" Erkundigte ich mich und alle nickten. Dann sehe ich Ninas Gepäck "meinst du echt das Essen reicht?" Erkundige ich mich ironisch bevor ich nachgurte und aufsitze. Kurz entschlossen mache ich mein Gepäck bei ihr fest und packe sie am Führstrick. "Habt ihr Wurzelbürsten und Hufauskratzer?" Fragte ich.

#26 RE: Wanderritt von Lilly 15.09.2013 11:01

avatar

,, Ja, ich habe einen Hufkratzer dabei. Den können eigentlich alle nutzen." , antworte ich auf Fionas frage. ,, Wo geht´s eigentlich genau hin?" erkundige ich mich. Marry steht am langen Zügel dösend und Nando findet es sehr lustig Madonna anzumachen. Vielleicht war es doch eine blöde Idee Nando mitzunehmen. Doch eigntelich zeigt er kaum Hengstverhalten, und bei Marry ist er auch immer lieb. Also wird es schon gehen

#27 RE: Wanderritt von Fiona 15.09.2013 12:16

avatar

"Och ein Stück durch den Wald, dann ein paar Berge, vor allem am Meer entlang, was ist mit Wurzelbürste?", Sagte ich, "wir können jetzt eigentlich los. Ich ließ Fuego antreten und ritt im Schritt vom Hof.

#28 RE: Wanderritt von Katha 15.09.2013 12:57

Auch ich hatte schnell noch Tabea geholt, geputzt und mein Gepäck befestigt. Diana stand auch schon gesattelt und getrenst bereit und so war auch ich fertig. Ich hakte einen längeren Führstrick an in Tabeas Halfter an und schwang mich dann auf Diana. Die anderen waren auch fertig und so ritten wir im Schritt vom Hof.

#29 RE: Wanderritt von Fiona 15.09.2013 13:59

avatar

Ich ritt vorneweg. Wir ritten erst einmal ein Stück durch Hofling. Count Me Out war ein nettes etwas zurückhaltendes Pferd. Dann fiel mir etwas ein. "Hat einer von euch ein Zelt dabei?" Erkundigte ich mich flehend...

#30 RE: Wanderritt von Lilly 15.09.2013 18:47

avatar

,, Ja, es hängt bei Nando auf dem Rücken, allerdings weiß ich nicht, ob alle reinpassen. Ich habe es so für Notfälle eingepackt." erwider ich und treibe Marry wieder an. Bis jetzt kenne ich mich noch einigermaßen gut aus. Nando trottet brav neben mir her und achtet drauf, was Marry macht.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz