Seite 1 von 2
#1 Lucy von Lucy 17.09.2013 20:46

avatar

Also erstmal, NEIN ich bin nicht neu, aber meine alte Vorstellung ist geschlossen worden... Lisa hat immer mal wieder in ihre Vorstellung geschrieben und das finde ich eien tolle Idee. Vorallem weil ich schon länger mit dabei bin und sich bei mir doch einiges geändert habe.

So hier einmal alles "alte":
Mein echter Name ist nicht Lucy, aber ich mag ihn nicht. Es nenne mich nun alle Lucy, ausser mein Vater, der das komisch findet. Da Lucy also so eine Art Spitzname für mich ist, habe ich auch für hier in der virtuellen Welt einen längeren Namen gesucht der zu Lucy passt d.h. von dem Lucy die Abkürzung sein könnte. ;) Ich wohne in der Schweiz und reite seit 3 1/2 Jahren. 1 1/2 Jahr normale Reitschule und seit 2 Jahren bei einer bekannten Familie 10 Minuten von uns. Sie geben mir auch ab und zu Unterricht zusammen mit 2 andern Mädchen von unserm Dorf - ja ich wohne auf dem Land, was manchmal ganz schön nervig ist, da es bei uns nur einen Laden gibt der zugleich Post, Lebensmittelladen etc. ist. Der Unterricht findet 1 mal die Woche statt. Tina kommt nur dann, da sie nur am Wochenende in "meinem" Dorf wohnt (manchmal kommt sie auch am Sonntag). Mit Jana unternehme ich regelmässig auch Ausritte, Trainings... unter der Woche. Im ganze stehen dort 5 Pferd. Ihre "Stallnamen" (nicht der volle sondern so wie wir sie normalerweise nennen) sind Sulika/Lika (braun, schwarze), Capser (durchs alter nicht mehr reitbar, Schecke), Melodie (feine gebaute, braune mit weissem Stern, 5 jährige Stute), Fee / Felicita (fuchs, Endmassponystute) und Lissy (Schimmel, fest gebaut, manchmal etwas dickköpfig, muss man immer stark treiben). Tina reitet immer Lissy, passen super zusammen, bei ihr ist Lissy wie ausgewechselt! Jana hat sich total in Melodie "verliebt" und darf sie auch (fast) immer reiten. Und ich nehme oft Fee oder Lika. Fee und Melodie können richtig Springen mit Lika kann man nur über so ganz kleine Trabstangen, da sie nicht ausgebildet ist im Springen. Was aber nicht heisst das ich sie weniger mag! Wenn ich mich entscheiden müsste, wüsste ich nicht welche... oder vielleicht doch Fee?...nein ich weiss es nicht, aber Fee reite ich öfters, da Lika Jennifers (Besitzerin) Pferd ist. Also eigentlich alle, aber sie hat Lika aufgezogen, nachdem ihre Mutter 7 Wochen nach der Geburt starb. D.h. haben sie ein starke Beziehung. Wenn also Jennifer mit kommt, nehme ich Fee. Aber anfangs habe ich Lika geritten, da sie eindeutig das am "einfachste" Pferd ist zum reiten. Aber ich habe alle - bis auf Caspar - schon ein paar mal geritten. Mit Caspar gehe ich jeweils spazieren. Wenn ich von denen, die ich reiten kann, eine Liste aufstellen müsste würde sie wahrscheinlich so aussehen: Fee + Lika, Melodie und Lissy. Aber alle haben ihre Eigenarten und alle fünf - respektive mit dem Hund Bobby - sechs hab ich sehr lieb.
Selber habe ich leider keine Haustiere, aber hätte gerne welche, da Tiere für mich etwas vom schönsten auf der Welt sind.

Tja was es noch zu dieser Zeit zu sagen gibt, dass ich mich immer mal wieder um den Nachbarshund gekümmert habe. Von ihr ist irgendwo auch noch ein Foto... Sie hiess Joy.
Meine RB Fee hatte ich bis im Frühling 12, weil dann die Besitzerin umzog. Doch da sie die Pferde in ein Pensionsstall geben wollte (alle zusammen in ein Pensionsstall), hatte dieser aber nicht für alle ab dem Umzug platz. Da sie deshalb ein Pferd in ein anderen stellen musste bis Ende Sommer und das sehr aufwendig gewesen wäre, hat sie beschlossen Fee über den Sommer "bei mir" zu lassen. d.h. den neunen Besitzer ihres Hauses inklusive dem kleinen angeschlossen Stall in Pension zu geben und ich kümmere mich um sie. Es hätte einer meiner schönsten Sommer werden können - wäre dann nicht die Chaos-Zeit angebrochen. Gut, ich konnte mich um die Stute kümmern, aber i so toller Erinnerung ist der Sommer doch nicht.
"Chaos"-Zeit/-Sommer: Meinen Vater hatte starke Probleme (die einige mitbekommen haben, aber ich hier nicht öffentlich schreiben will) und meine hat das alles halt nicht mehr ausgehalten. Fazit: Ich kam eine Zeit lang zu einer Pflegefamilie. Das war vor ungefähr 1 1/2 Jahren. Nach dem Sommer ging ich dann an eine weiterführende Schule. In der alten Schule hiess ich halt für alle "Lucy" nur wenn es offiziell war (also z.b. im Zeugnis) hiess ich Anne-Maire. Leonie (Pflegemutter, ich find den Ausdruck sau blöd) hat mir halt gesagt, dass ich, wenn ich Anne-Maire nicht mag, meinen 2. Namen als Offizieller Namen verwenden kann. Mein Vater findet das doof, aber gross Kontakt habe ich mit ihm nicht mehr... Also nun zurück. Seit letzte Sommer heiss ich nun offiziell "Nicole" (mein 2. Namen und eindeutig besser als Anne-Maire!). An der neuen Schule hiess ich dann automatisch immer Nicole und weil wir für jedes Fach einen neuen Lehrer hatten, mussten die sich halt 100 von neunen Namen lernen. Irgendwie haben die dann meine Bitte "Lucy" genannt zu werden immer wieder vergessen. So bin ich halt dann zu Nicole geworden, was mich anfangs etwas genervt hat (okay besser als Anne-Maire ist es), aber ich habe mich mitlerweile daran gewöhnt. Meine Kollegen sagen mit Lucy, du von andern Klassen - wenn sie es nicht wissen - halt Nicole und manch haben einen Mix aus Lucy und Nicole gemacht z.b. NiLu oder so... (das sind dann die engsten Freundinnen, die es einfach nicht lassen konnten aus meinem Spitznamen einen neunen zu basteln). Okay mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Als kleines Kind war ich Anne-Maire, dann habe ich mich gegen den Namen gewehrt und ich hiess für alle ausser meinen Vater Lucy. Und nun, habe ich total viele Namen. Anne-Maire (mein Vater und eine Tante, die zum Glück weit weg in Deutschland wohnt), Lucy (meine "alten" Kollegen & meine neuen Kollegen), Nicole (die aus der neuen Schule) & NiLu oder ähnliches (beste Freundinnen). * Ach da fällt mir ein, dass ihr in Deutschland den freunden/Kollegen anders sagt. Freunde sind für mich die engsten, dann kommen Kollegen, dann Mitschüler und zu letzt unbekannte Schüler XD*
Naja nun genug von meinem Namen: Ca. 1 Monat nach dem letzten Sommer die Schule wieder begonnen hat, zog ich wieder fest zu meiner Mutter. Ich musste nicht die Schule wechseln obwohl ich umzog, da es sowieso nur sehr wenige dieser Art gibt und die meisten sowieso mit dem Zug/Bus kommen. Fee ging dann endgültig und meine Mutter hat sich erbarmt (sauteure!) Reitstunden zu zahlen im nächsten Stall. Trotzdem vermisse ich Fee & Fee's Stall extrem! Obwohl ich eifrig auf der Suche bin, habe ich (noch) keine neue RB am neuen Ort gefunden... Ich habe zwar ein Hof, auf dem ich Helfen gehen kann und dafür Geld bekomme und auch mal Reiten darf, aber so eine richtige RB ist das halt nicht... Und in die Reitstunden konnte ich mit meinem Stundenplan ein Halbjahr auch nicht gehen... Im Moment geht es gerade so, aber ich habe immer gewaltig Stress rechtzeitig da zu sein.
Meine Mutter hat jetzt ein neunen Freunde, der auch zwei Töchtern hat, die ganz okay sind (sind beide älter und nur am WE zuhause). Wir waren im Winter zusammen in den Ferien und in diesem Sommer auch. Er ist ganz nett und ich verstehe mich gut, wobei ich ihn nicht allzu oft sehe, da er halt ein Stück weg wohnt. Meine Mutter hat ihr Geschäft nun angefragt, ob sie auch an diesen Ort versetzt werden könnte... Vielleicht ziehen wir nun noch einmal um, damit sie nicht ständig 1h fahren muss. Mir wär's egal, die Schule müsste ich nicht wechseln und vielleicht hätte es da ja eine RB...? :)

So das war's bis jetzt mal. Wenn ihr Fragen habt dann meldet euch. Und sorry wenn es etwas durcheinander ist... Hab halt einmal alles etwa der Reihe nach aufgeschrieben.
P.S. Die oben im "alten" genannten Jahre müsst ihr z.b. Teil ca. 1 1/2 Jahren dazuzählen, dass ihr wisst, wie lange ich mittlerweile schon reite.

#2 RE: Lucy von Lisa 17.09.2013 22:24

avatar

oh man, jetzt weiß ich endlich was du mit "kollegen" gemeint hast!!
Ich hab die ganze zeit gedacht, du würdest irgendwo arbeiten gehen und hättest da "Arbeits-"Kollegen. Weil freunde oder Mitschüler als Kollegen bezeichnen wir hier wirklich nicht xD
ist i-wie lustig, obwohl wir die selbe sprache sprechen gibt es doch einige unterschiede :D

und ich drück dir immer noch die Daumen, dass du ganz bald was passendes findest oder zu mir in die nähe ziehst ;)
da würde ich dir vlt sogar den revo als RB anbieten, jetzt, wo mein Studium bald anfängt... aber das sind wohl alles nur Träumereien, ihr werde wohl eher nicht nach Deutschland ziehen, denke ich mal^^

#3 RE: Lucy von Lucy 19.09.2013 11:14

avatar

Nee ich denke nicht.... :(
Wenn du mal ein Austauschjahr in die CH machen willst, ich bin dann deine RB.

#4 RE: Lucy von Lisa 19.09.2013 11:15

avatar

alles klar :)

#5 RE: Lucy von Lucy 22.09.2013 10:01

avatar

wie ich im Laberkasten schon erwähnt habe: Ich war gestern bei einer Fribistute, die ich als RB oder sogar als "halbes Pferd" haben kann. Die Besitzerin war mir ganz sympathisch und die Stute habe ich wirklich sofort ins Herz geschlossen. Aber ich nun einmal vorne an mit erzählen.
Wir kamen ca. 10 Minuten zu früh, da wir nicht genau wussten wo. Wir bedeutet ich und der Freund meiner Mutter, weil die Arbeiten musste. Auf jeden Fall haben wir uns dann ein bisschen umgesehen und die Stallbesi gefunden, die aber gerade ausreiten gehen wollte. Sie hat uns gesagt in welcher Gruppe die Stute sei (war auf der Weide) und das wir gerne da runter laufen dürfen, einfach bitte keine Tore/Türen öffnen. Dann gingen wir da runter und da war eine Herde aus 5 Pferden. Ein Schimmel der noch nicht ganz weiss war, ein schwarzer und 3 Füchse. Tja ich wusste nur, dass die Fribistute ein Fuchs war. Von der Statur her kam eigentlich der eine Fuchs nicht in Frage (gross und fein). Dann hatte es noch eine kräftige Fuchsstute, die gut ein Fribi sein könnte und eine ziemlich fein und klein gebaute Stute. Die habe ich nur angesehen und es hat "klick" gemacht. Keine Ahnung wie ich das beschreiben könnte. Auf jeden Fall hatte ich mich dann ermahnt, nicht enttäuscht zu sein, wenn die Fribistut nicht diese Stute war. Ich konzentrierte mich auf die andere, die zu 100% Fribi-haft aussah. Naja dann kam auch schon die Besi der Fribistute und sieh er klärte mir, dass die kleine feine ihre Stute sei!!! :D Die andere sei auch ein Fribistute (ich lag also nicht falsch). Wir gingen dann zu ihr. Wir redeten und so und dann kam noch ein Angestellter des Stalles und wir nahmen alle 5 Pferde rein. Wir putzen die Stute gemeinsam und gingen dann mit ihr spazieren. Am ende konnte ich mich kaum mehr von ihr verabschieden. Sie war mega lieb und ich habe erfahren, dass sie eigentlich zum Schlachter hätte gehen müssen mit ca. 7 Monaten (die Fribis teilen ihr Leid mit den Hafis in Österreich).

Fazit: Ich gehe nächste Woche nochmals zu ihr und wir besprechen alles genau. Sie hat gemeint, dass sie sich aber schon mal nach Ställen bei mir in der Nähe umsehen würde!!! :D Für sie würde es nämlich nicht drauf an kommen, weil jetzt fährt sie ca. 10-15 Minuten und ich habe ca. 30 Minuten (muss eigentlich praktisch an ihrem Haus vorbeifahren). Wenn wir die Stute "zwischen" uns stellen, dann haben wir beide einen kürzeren Weg, wenn sie sie bei mir hinstellen würde, dann hätte sie einen gleich langen Weg einfach in die
entgegengesetzte Richtung als im Moment.

Leute ich schwebe auf Wolke Sieben (oder wie das auch immer heisst), weil ich jetzt endlich etwas gefunden habe. Ich suche jetzt schon soooo lange.

#6 RE: Lucy von Lilly 22.09.2013 10:35

avatar

Freut mich echt für dich :D

#7 RE: Lucy von Davina 22.09.2013 12:21

avatar

Cool :) dann drück ich mal weiter die Daumen das alles glatt läuft :)

#8 RE: Lucy von Lucy 22.09.2013 15:53

avatar

Ja!!
Danke.

#9 RE: Lucy von Lisa 22.09.2013 20:46

avatar

Das ist ja super :)

#10 RE: Lucy von Lucy 28.09.2013 18:56

avatar

Ich kann es gar nicht wirklich fassen, es ist noch ganz irreal, aber es ist wirklich so.

ICH BESITZE EIN PFERD !!!

(naja eigentlich nur 50%, aber das ist egal...)
Ich, die über ein Jahr nach einer RB gesucht habe und keine gefunden. Ich, die nie geglaubt hätte das so was auch nur in Erwähnung gezogen würde. Ich, die Person, die letzten Frühling/Sommer Jahr nur noch schwarz gesehen hat, was ihr Leben angeht, da gerade alles - wirklich alles - zerstört wurde. Ich,.. Könnte noch 1000 weitere Sätze schreiben, was ich aber sagen will. Denkt niemals nie. Es KANN passieren und meistens dann, wenn du es nicht erwartest. Also glaube daran und verlier die Hoffnung nicht. (Ja ich hätte sie beinahe verloren, weil ich fast keine Reitmöglichkeit mehr hatte. Aber Lisa und alle andern haben mich immer wieder ermuntert, dass ich schon noch was finden werde.) Kann kann gut verstehen, wenn viele von euch jetzt traurig/deprimiert/etc. sind, weil es mir passiert ist und nicht euch. Weil ihr genau wisst, dass ihr nie ein Pferd bekommt. Das ihr kein Pferd besitzt STOPP! Genau das ist FALSCH, denn ich habe erst gerade auch noch zu dieser Hälfte gehört. Ihr besitzt NOCH kein Pferd! Irgendwann werde ihr auch eines haben, wenn ihr es wirklich wollt und auch daran glaubt. Das heisst nicht, dass ihr eure Eltern ständig tyrannisieren müsst, aber verliert die Hoffnung nicht. :) Aber keine Angst, ich werde jetzt nicht zur Hochnässigen-Pferdebesitzerin-Lucy, die nun alles viel besser weiss, weil sie es jetzt real auch ihr Pferd bewegen muss etc. Ich werde euch erhalten bleiben, genau so wie ich war. Trotzdem freue ich mich, wenn ihr euch mit mir freuen könnte. Auch wenn ich genau weiss, wie eine solche Nachricht auf einige deprimierend wirken kann (Ja ich war schon auf einige Middis von diversen Höfen neidisch, weil die ein Pferd bekommen haben und ich nicht. Und ja ich gebe es zu auch; Ich war neidisch auf Sam als sie ihre Stute bekam und auf Lisa, die ihr eigenes Pferd hat, auf Nina die eine tolle Hündin hat,... Aber nun habe ich ein eigenes Pferd (ich kann es wirklich noch nicht fassen!!). Und ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass allen die sich nun "ungerecht behandelt" fühlen auch einmal in meine jetztige Lage kommen. :D

So das war es erst mal... Ich muss das ganze nun erst mal wirklich in meinen Kopf bringen, dass ich gerade ein halbes Pferd gekauft habe. ;)

#11 RE: Lucy von Lisa 29.09.2013 23:34

avatar

WAS?!
wie geil ist das denn :D
das freut mich echt für dich!!!
hast du die stute jetzt "vertraglich" und so zu Hälfte gekauft? also bist du wirklich gleichberechtigter Besitzer und so??
(also nicht nur RB)
wenn ja, das ist jetzt ja echt super, das warten hat sich für dich definitiv gelohnt!!

und das mit dem neid & das depri sein weil man kein Pferd hat und nix klappt usw dass kenne ich auch nur zu gut, ich glaube da muss (fast) jeder mal durch, bis endlich der traum in Erfüllung geht :)
ich hab auch viel durchgemacht, bevor ich den revo endlich gefunden hab...
und jetzt hast du es auch geschafft, willkommen im Club der pferdebesitzer :) :D

Aber jetzt will ich endliche in bild sehen! :D
und erzähl mal, wie kams dazu??

echt sau super :))

#12 RE: Lucy von Lucy 30.09.2013 10:20

avatar

Ja sie gehört Vertraglich zur Hälfte mir! :D

Naja die Besitzerin meinte einfach, dass es ihr lieber so ist... Irgendwie habe ich dann das meiner Mutter versucht zu erklären (die Tiere auch sehr gerne hat) und da mein Vater ja nicht mehr bei uns wohnt (der Tiere überhaupt nicht mag), war's gar nicht mal so schwer. Gut wir haben lang das für und wider diskutiert und ich hätte die Stute auch NIE zu 100% bekommen, weil ich 1. zu wenig Zeit habe für das (Sicht meiner Mutter, wegen Schule und so...), weil ich so jemand habe der in den Ferien sich um sie kümmert wenn wir weg sind und zuletzt auch wegen dem Geld. Das ist nicht der wichtigste Grund, aber da wo sie ihn kommt zahlen wir dann so ca. 400 Franken Boxenmiete (inklusive Futter, Weide, Stroh aber hat kein Platz/Halle/Roundpen...) Wenn 200 Franken sind halt schon weniger als 400. So zum Vergleich habe ich im letzten Reitstall 55 Franken pro Stunde (60 min Unterricht + Schulpferd) bezahlt... Jetzt wisst ihr weswegen ich die immer als sau teuer bezeichnet habe... Aber nun wieder zurück. Klar kommt da noch Hufschmied, Wurmkur, Tierarzt dazu. Doch das wichtigste für meine Mutter war nicht das Geld, das könnten wir auch zu 100% bezahlen (auch wenn es dann an der oberen Grenze ist für ein "Hobby" für mich... aber wir könnten es bezahlen, das wäre nicht das Problem). Irgendwann habe ich meine Mutter dann überzeugen können und als sie die hübsche Stute gesehen hat, da konnte sie auch schlecht nein sagen. ;)

Bilder kommen! ;) Ist eine Fuchsstute mit hellem Langhaar, fein gebaut für ein Freiberger und im Moment auch noch "klein" da sie erst 2 1/2 Jahre alt ist. Sie war auf einer Fohlenweide davor und da hatte sie ordentlich stress, weil die anderen sie nie ans Heu und so gelassen haben. Deswegen hat die Besitzerin sie vor ca. 2 Monaten von der Fohlenweide geholt. Seit da sei sie schon extrem viel gewachsen und auch wieder ausgeglichener geworden. Kein Wunder irgendwie. ;)

#13 RE: Lucy von Lisa 30.09.2013 21:53

avatar

sau geil, du hast dein eigenes (halb)Pferd!!
Glückwunsch :D

also, ich kenn jetzt nicht die Umrechnung von franken in euro, aber das Verhältnis von der Reitstunde zu einem ganzen Monat boxenmiete ist schon krass!!
bei uns kostet eine halbe Einzelstunde mit eigenem Pferd meistens um die 15€, und boxenmiete ca. 250€, je nach stall halt...

#14 RE: Lucy von Lucy 01.10.2013 15:34

avatar

Naja ich glaube so ein Euro ist etwa 1.20 (so als Faustregel stimmt es meistens...).

Mei uns sind die Ställe normalerweise um einiges teurer. In meiner Nähe gibt es gerade 2 Ställe die 1'000 Fr. pro Monat wollen (hat dann auch Halle, Plätze, Führmaschiene...). Normal ist bei uns ca. 500-800 (geschätzt), aber bei diesem Stall - in dem sie ab morgen steht - ist es billiger, weil man halt mithelfen muss. Die Besitzerin vermiete max. 5 ihrer Boxen (insgesamt ca. 30). Die restlichen Pferde sind ihr. Und es ist halt so, dass sie es schon unter der Woche macht (Misten, Füttern, auf die Weide bringen), aber man halt im Gegenzug an einem abgesprochenen Tag mit ihren Pferden hilft. Also wenn sie dir 5 mal die Box ausmistet, mistest du ihr 5 Boxen aus an einem andern Tag. Verständlich? Also es ist keine Vollpension, aber man kann sich die "Arbeitszeit" aussuchen. :D

#15 RE: Lucy von Lisa 01.10.2013 17:10

avatar

krass, dann ist das echt richtig teuer bei euch... aber die schweiz soll ja generell ziemlich teuer sein, mein onkel arbeitet da...
aber da habt ihr ja dann glück so einen günstigen stall gefunden zu haben, bisschen misten am Wochenende ist ja nicht so schlimm :)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz