#1 Springengrundausbildung bis E von Amy 29.07.2014 15:45

avatar

Tag 1:

Nachdem sie ihren Gurt drauf hatte, getrenst war und ich die Longe hatte, gingen wir zusammen in die kleine Halle. Erst ließ ich sie ein bisschen im Schritt warmlaufen, nach 10 min auch im Trab, nach einem weiterem Handwechsel ließ ich sie dort noch einmal traben, dann parierte ich sie durch und ging mit ihr zusammen eine Stande holen. Die Stange legte ich an den Rand so das Gracia ohne Probleme an der Longe drüber laufen konnte. Gracia, ließ ich als ersten die Stange gucken. Sie fand sie nicht sehr interessant und ging auch im Schritt schon drüber. Ich lobte sie. Dann nahm ich sie und logierte sie im Schritt und im Trab, so das sie über die Stange lief. Das klappte super, sie kam kein einziges mal an die Stange und auch im Galopp hatte sie keine Probleme. Sie hatte Spaß dran und schnaubte auch zufrieden ab. Dann legte ich eine zweite Stange mit etwas Platz dahinter. Erst sprang sie im Trab über beide Standen zusammen, das sah etwas krümelig aus und ich wunderte mich wie man so Springen kann. Bevor ich sie drüber galoppieren ließ, legte ich die Stangen etwas auseinander. Noch eine dritte und eine vierte Stande folgten. Auch diese meisterte sie gut im Schritt und im Trab. Ich wollte nicht das sie für den Anfang über vier Stangen galoppieren muss. Dann ließ ich sie noch im Schritt trocken laufen.


Tag 2:
Heute wollte ich anfangen mit Springen und so packte ich meinen hellbraunen Springsattel auf sie. Er war heute das erste mal in Gebrauch. Nachdem auch die hellbraune mexikanische Trense an ihrem Kopf war und die Springgamaschen und Streichkappen in Rot, konnte es los gehen. Ich wollte heute, dass erste mal auf den Springplatz gehen. Gracia und ich gingen auf den Springplatz, Cindy ritt grade ihre Stute Diva trocken, wir unterhielten uns kurz, während ich ein paar Sprünge kleiner baute. Die ersten zwei stellte ich nur auf 20 cm, die nächsten zwei auf 30 cm und die zwei danach auf 40 cm. Ich fand die Höhe reichte für den Tag. Dann gurtete ich nach und stieg auf. Im Schritt ging es 15 min um die Sprünge rum. Gracia hatte keine Angst vor den Sprüngen, bei den Sprüngen die über 1,20 m waren guckte sie ein bisschen verdutzt. Nachdem sie warm war trabte ich an und bog sie ein bisschen. Nach weiteren 15 min fing ich an zu galoppieren bis sie schön locker war, ich ging noch einmal Schritt und lobte sie. Im Trab ritt ich auf den ersten Sprung zu. Gracia hielt ihr Tempo und trabte ganz gelassen und locker auf den Sprung zu. Über den Sprung lehnte ich mich leicht nach vorne und gab ihr etwas Zügel. Es klappte super und ich lobte sie. Noch ein paar mal sprang ich ohne Probleme die 20 cm. Nun warkten wir uns an die 30 cm. Im Trab klappten sie auch super. Im Galopp machte Gracia als ersten einen Galoppsprung zu wenig und so war es etwas schwieriger, aber nach und nach klappten auch die 30 cm und wir gingen über zu den 40 cm. Gracia hatte auch mit dieser Höhe keine Probleme, im Galopp sprang sie aber lieber. Das merkte ich schnell. Nach den Sprüngen parierte ich durch zum Schritt, damit sie eine kleine Pause hat, wollte gleich noch mal das ganze zusammen springen. Nach 3 min trabte, galoppierte ich an und nahm den ersten Sprung, 20 cm ohne Probleme, dann ging es zu den 30 cm, die schafften wir auch und die 40, gar kein Problem. Gracia arbeitete echt gut mit und ich hörte auf und ritt sie trocken, natürlich lobte ich sie großzügig.


Tag 3:
Am letzten Tag unserem Training für´s E – Springen hatte ich geplant 50 – 100 cm zu springen. Mit meinem hellbraunen Sattel, der roten Schabracke, der mexikanische Trense und die roten Gamaschen und Hufglocken, ritt ich Gracia auf dem Springplatz warm. Die Sprünge hatte ich schon aufgebaut. Anfing die Arbeit mit einem lockerem Trab. Dann mehrere Handwechsel und einen schönen Mittelgalopp. Nun konnte das Springen beginnen. Zuerst nahmen wir die 30 cm zum warm reiten. Direkt dahinter kam ein Sprung mit 40 cm. Gracia nahm die beiden ohne Probleme. Zusammen ritten wir dann auf die 50 cm zu. Ohne bedenken es klappte prima. Gracia lief so brav, man konnte denken sie kannte nichts anderes. Bei 60 cm und 70 cm hatte sie auch Spaß und war ohne Probleme dabei. Bei den 80 cm war sie schon ein bisschen müder und ich entschied mich eine Runde Schritt zu reiten. Wir ritten das erste mal ganz Außenrum. Der Springplatz war echt groß. Nachdem sie etwas neue Luft hatte und wieder etwas fitter war, trabte ich an und nahm das erste Hindernis mit 90 cm im Trab, das danach folgte im Galopp, das Hindernis war auch 90 cm hoch. Den 100 cm Sprung nahm ich noch zum Abschluss des Trainings im Trab und Galopp. Ich stieg ab und baute zum Abschluss noch einen Parcours aus 8 Hindernissen auf. Das erste Hindernis war ein Steilsprung mit einer Höhe von 50 cm, dahinter eine einfache Kombination aus 60 cm und 80 cm. Nach einem Bogen kommt dann noch ein Steil mit 60 cm, 10 Galoppsprünge später ein Steilsprung mi 100 cm und nach der Kurze ein Steilsprung und am ende noch eine Kombination mit 70 cm und 90 cm. Nachdem ich wieder aufgestiegen war ritt ich sie im Trab an, nach dem ersten Sprung vielen wir in einen Mittelgalopp um die Sprünge schön an zureiten. Gracia wollte ich erst umal nur für Stielspringen oder ähnliches nehmen. Zeitspringen wollte ich erst üben wenn sie sicher springen konnte. Gracia nahm alle Sprünge gut, sie warf keine Stange ab und zog die Hinterhand gut mit. Dann lobte ich sie und trabte noch einmal, dann ritt ich sie trocken.

Gracia ist zum Springpferd auf E – Niveau aufgestiegen, hoffe der Bericht ist ok.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz