#1 Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Nina 03.09.2014 18:59

avatar

Hallo Leute,

Ich hab ein riesiges Problem! Wie ihr ja wisst ist meine RB ein ehemaliges Trabrennpferd war lange Hengst und ist deswegen ziemlich Hitzig und trägt diese extrem scharfe Kandare - siehe mein Profilbild -
Anfangs hab ich das Ding noch verteidigt aber mir fällt immer mehr auf, er beim Annehmen der Zügel noch hitziger wird und mir ist sehr bewusst wie schmerzhaft dieses Teil ist.
Erst wollte ich deshalb ein Pelham welches doppelt gebrochen ist mir doppelter Zügelführung (damit lässt er sich logischerweise besser lenken und weil er so unbiegsam ist wären wir letztens fast gegen einen Baum gelaufen - die Kurve war aber sehr groß!)
Aber mir stellt sich die Frage ob das überhaupt die ganze Situation verbessert. Wenn er jetzt schon so schlecht auf den Zügel reagiert hilft da eine andere Trense überhaupt?
Deswegen dachte ich an eine Hackmore. Vielleicht würde auf Gebisslos reagieren aber da kam der Gedanke das es wieder unangenehm ist wenn ich ihn die ganze Zeit kurz halten muss (und das muss ich im Trab und Galopp) da wenn ich schon eine Hackmore nehme das ich auch eine mit langen Shanks nehme. Auch lässt er sich dadurch auch nicht besser lenken.

Jetzt bin ich aber wieder über das Bitless Bridle gestoßen. Es ist sehr sanft und lenkt durch druck. Es wär die einzige gebisslose Variante um ihn gut lenken zu können und ihn dabei auch noch zu schonen. Kaufe würde ich dieses Bridle: http://www.ebay.de/itm/Bitless-Bridle-Su...=item3a662b009d

Aber jetzt die Große Preisfrage: Kann ich ihn damit ausbremsen?
Welches der 3 Varianten würdet ihr mir empfehlen?

Danke für eure Hilfe schon mal im voraus. Es muss sich was ändern da mir meine Cousine meine Theorie bestätigt hat und ich nicht mit so einem Monsterteil reiten will.

#2 RE: Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Lucy 03.09.2014 22:07

avatar

Also ich habe so ein ähnliches Teil von meinem Grossvater bekommen. Da kann ich parallel Gebiss und diese von dir oben genannte Methode machen. Natürlich auch nur Einzel. Meine Stute reagiert vom Boden aus super darauf. (Als ich ihr die paar wenigen Mal schon ein Gebiss angezogen haben - bloss ins Maul - Schlug sie mit dem Kopf schüttelte und wollte das Ding umbringt raus kriegen. Irgendwann beruhigt sie sich und ich nehme es ihr wieder aus. Tierarzt hat auch Mal Zähne und so angesehen, nach einem solchen Theater. Ohne Gebiss läuft sie super (sie das jetzt ganz normal neben mir her oder wenn ich auf höhe des Reiters lauf und dann von da aus sie mit Zügelführung Slalom um Dinge laufen lasse etc...) Von Anfang an hat sie es ohne Probleme verstanden. Und das ist für mich ein grosses Plus. Habe mich mit dem Ding auch schon auf sie gesetzt und Wir sind durch den Wald "geritten". Ich spielte wohl viel eher Gewichtsstein, aber egal... Sie hört - soweit wir damit "arbeiten" vom Boden aus - super darauf. ABER ich kann dir nicht sagen wie der Traber reagiert. Klar willst du ihm keine Schmerzen zufügen. JA. Aber wird er reagieren, wenn er bloss noch "so wenig" Druck von dir spürt? Also ich weiss nicht, ob ich mich da ohne bedenken drauf setzen würde. Klar ich kenne weder das Pferd, dich noch habe ich ihn beim Reiten gesehen. Aber ich will damit sagen, vielleicht gibt es die Möglichkeit so eines zu kaufen, das beides rein machen kannst. Am Anfang dann mit zwei Zügeln und nur notfalls mit dem Gebiss-Zügel reiten... Keine Ahnung. Oder vielleicht kannst du die irgendwie kombinieren/zusammenbasteln. Bei Reiten habe ich damit keine Erfahrung...

#3 RE: Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Nina 04.09.2014 01:57

avatar

Kombiinieren geht damit schlecht, dachte aber auch schon an was ähnliches da ich ja einen Wanderreitzaum habe kann ich noch oben ein weiteres Zügelpaar einschnallen und es als Sidepull gebrauchen allerdings bin ich mir echt unsicher deswegen, die Auflagefläche ist zu groß und ein Halfter ist zu locker.
Das Bridle das ich mir ausgesucht hab wäre verhältnismäßig ziemlich billig und die Auflagefläche ist kleiner somit sollte es schärfer wirken was ein Pluspunkt ist.

Jetzt im Moment tendiere ich wieder zum Kauf denn selbst wenn es nichts bringt, sollte es sicherlich am Platz erfolge zeigen (da können wir eh nicht galoppieren weil der viel zu klein ist und er zu schnell)

Mich belastet das nur zurzeit ein bisschen weil meine Cousine Fotos von uns gemacht hat und diese zu 80% grauenvoll ausgesehen haben. Ich schäme mich so sehr für diese Bilder! Durch das ständige zurückhalten und Gewicht nach hintern verlagern reite ich schon im Stuhlsitz (das mach ich normalerweise nicht!) zerre ihm im Maul das die Shanks im falschen Winkel sind und er sperrt das Maul auf, Ich hänge richtig am Gebiss obwohl ich sehr wohl auch ohne Zügel reiten kann - nur nicht mit ihm da er bei Schenkeldruck sofort los prescht wenn er erstmal traben oder galoppieren durfte.

Das kann nicht sein das ich ihn erst mit einer Kandare an die Brust ziehen muss nur um ihn in den Schritt zu parieren...

#4 RE: Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Lucy 06.09.2014 20:27

avatar

Wie gesagt, beim Reiten habe ich sehr wenige Erfahrung ohne Gebiss. Gut ich lernte ohne Reiten (in den ersten zwei Jahren durfte man da nur mit Kappzaum und basta) und die Pferde waren das gewohnt und liefen damit super. Aber sonst. Niet.

#5 RE: Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Nina 07.09.2014 01:10

avatar

mhhh, ich bin gestern wieder etwa 2 Stunden ausgeritten und hab in die obere Öse von meinem Gebiss meine Westernzügel reingeknipst. Ich konnte zwar dadurch das die Westernzügel zu lang waren und durch das kurze halten der Zügel extrem viel überstand nicht wirklich meine Hände loslassen oder gut nachfassen weil der Überschuss in meine Hand gewurschtelt war (Weswegen der Galopp fast gar nicht möglich war - er galoppiert nur wenn die Zügel sehr kurz sind) aber ich hab gemerkt wie er beim leichteren annehmen der Zügel promt reagierte. *.* Ausbremsen ist zwar immer noch eine Diskussionsrunde bei uns, aber in der Gangart selber hatte ich ihn wesentlich besser unter Kontrolle. Ich fühlte mich auch selber wohler und er konnte sich wieder gut am kürzeren Zügel entspannen nachdem er wieder hitzig geworden war. Normalerweise ist er dann nur noch eine tickende Zeitbombe, aber so hat er sich beruhigt was mich zu dem Entschluss bringt: Es wird ein Pelham mit langen Anzügen, unterlegter Kinnkette, doppelter Zügelführung und doppelt gebrochen. Dann ist mein Taschengeld für diesen Monat auch schon "auf den Kopf gehauen". :D

#6 RE: Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Lucy 07.09.2014 17:45

avatar

Hast du schon mal mit der Besitzerin gesprochen? Was meint die?

Tja. Taschengeld ist so eine Sache von der man grundsätzlich zu wenig hat...

#7 RE: Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Nina 07.09.2014 18:54

avatar

Die ritt nie mit solchen gebissen, soweit ich weiß da weiß ich schon welche antwort ich krieg, aber darüber reden kann ich mal wenn ich sie treffe. Gebisslos ist jedenfalls erstmal abgeschrieben.

#8 RE: Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Lucy 08.09.2014 16:14

avatar

Zitat von Nina im Beitrag #7
Die ritt nie mit solchen gebissen


Also solch scharfen oder keinen? Sorry bin jetzt verwirrt...

#9 RE: Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Nina 08.09.2014 17:03

avatar

Allgemein hatte sie glaub ich nur scharfe Gebisse für ihn, aber ein Pelham das mit doppelten Zügeln geführt wird hat eine ganz andere Einwirkung und einen ganz anderen Verwendungszweck als ein Western-Bit, deswegen der obere Satz ^^

#10 RE: Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Lelya 08.09.2014 21:29

Ich würde NIE, und das sage ich dir aus eigener Erfahrung nie ein schwieriges, temperamentvolles Pferd gebisslos reiten, schon gar nicht wenn du damit selbst noch wenig/keine Erfahrungen hast. Ein Hackamore wäre noch in Ordnung, da man damit notfalls auch mal energischer eingreifen kann, aber anderes gebissloses... ich muss ehrlich sagen, ich bin kein vertreter von Gebisslos. Nur bei braven, eher phlegmatischen Pferden finde ich es einräumbar. Was ist denn mit einer einfach gebrochenen Wassertrense? Auch mit schenkeltrensen habe ich persönlich nur gute erfahrungen gemacht. Oder du bleibst erstmal an der Kandare (wenn alles klappt und du nicht an den Zügeln ziehst ist es ja kein Problem ;D) vielleicht wird erauch iwann weniger hitzig, dann kannst du auch auf was anderes umsteigen ^^. Aber ist ja deine Entscheidung ;)

#11 RE: Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Nina 09.09.2014 16:27

avatar

Ich bin ein Verfechter von einfach gebrochen - ich hasse diese Dinger, reite aber zurzeit mit einer und mit der hab bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht. Wassertrense geht glaub ich nicht bei ihm, das ist mir zu riskant (sagt die, die gebisslos ausreiten wollte XD) Das Gebislosse kam mir ja nur in den Sinn da ich dachte, dass er so vielleicht anders reagiert aber im Nachhinein möchte ich es auch nicht ausprobieren ihr habt recht das ist noch viel zu gefährlich.

#12 RE: Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Lucy 09.09.2014 18:22

avatar

Ich würde auch nicht direkt mit neuem Gebiss ins Gelände, würde erst mal auf dem Platz schauen was er dazu sagt...

#13 RE: Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Nina 09.09.2014 18:42

avatar

Ja nur der Platz ist so klein das er nicht galoppieren kann (er ist auch das größte Pferd im Stall wenn ich mich nicht irre) Aber zum Glück haben wir noch nen Traber der unsere "Arschbremse" ist damit er nicht mehr so schnell wird. :)

#14 RE: Gebisslos bei hitzigem Pferd? von Lucy 11.09.2014 15:30

avatar

Okay. :D

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz