Seite 1 von 2
#1 Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Lucy 07.04.2012 17:49

avatar

Nr. 1 - Die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtugn Ziel

Eigentlich hatte ich nicht geplant bei deser Haltestelle aus zu steigen, aber ich tat es trotzdem, als ich den Namen der Strasse sah: Blumenweg. Mein meinem Koffer und der grossen Tasche ging ich die Strasse entlang und dann sah ich DAS Haus, Nr. 35. Ich bliebt wie versteinert stehen. Ich weiss nicht wie lange ich so da stand, aber ich kam wieder in die realität zurück als ich eine ältere Frau mit einem kleinen Hund am andern Ende der Strass auf mich zukommen sah. Ich musste schnell weg, denn die Frau würde mich für Catherine halten und das konnte nur schief gehen...!

Mittleirweile war ich doch noch in der Jägerstrasse angekommen und stand vor dem Haus Nr. 8. Zusammen mit meinem Grossvater Collin haben wir es im Internet ausfindig gemacht. Es ist ein gemütliches kleines Bungalow fast in mitten des Dorfes Holingen und so konnte ich gut zu Fuss – ein Führerschein hatte ich noch nicht wegen meinem Alter – einkaufen gehen und alles nötige sonst. Es ist zwar sehr schlicht, aber dafür gemütlich und wie ich im Internat schon sah, kann man aus fast jedem unaussehlichem Raum mit Poster, Farben, ... ein gemütliches Zimmer erstellen. Und zudem fand ich es praktisch nicht alleine zu wohen, so würde ich mein Deutsch, gelernt in den ersten 3 Jahren meines lebens und dann in der Schule, schneller verbessern und schneller Freundschaften schliessen.
Ich klingelte an der Tür. Eine Freu, ich schätzte sie auf ungefähr 22 Jahre, öffente die Tür.
„Hallo du müsst Lucinda Davids. Hatte dich früher erwartet. Ich bin Roisin.“ Sagte ie Frau.
Ich antwortete: „Tut mir leid, musste noch was erledigen und musste dann auf den nächsten Bus warente. Und kannst du mich bitte Lucy nennen, mit meinem vollen Namen spricht mich eigentlich niemand an.“
„Klar kein Problem, Lucy. Komm rein! Und lass dich nicht von dem geschnarche erschrecken, das ist nur Tao.“
„Tao?!“
„Tao ist mein Shar Pei Rüde und heisst eigentlich Liang Tao.“
„Cool!“
„Ehrlich? Ich hatte schon gedacht, dass es vielleicht Probleme geben könnte...“
„Also mit mir sicher nicht, ich liebe Tiere.“
Das Haus machte von innen einen sehr gemütlichen Eindruck. Roisin verschwand in de Küche um Tee zu kochen und ein Kuchen zog holen. Sie zeigte mir wo isch schlafen sollte und wo ich meine Sachen im Schrank unterbringen konnte. Als ich mir dann die restliche Räume ansah, fand ich auch Tao – welcher wirklich laut schnarchte. Als er mich bemerkte hob er den Kopf. Ich ging in die Knie und redet leise auf ihn ein. Er sah zwar interessiert zu mir, kam aber nicht her. Egal, nicht jeder Hund springt Schwanzwedelnd entgegen. Irgendwann würde er shcon zu mir Vertrauen fassen. Danach setzte ich mich ins Wohnzimmer. Als Roisin dann kam, sah ich, dass Tao ihr folgte und sich neben ihr nieder liess. Wir sprachen miteinander und Roisin erzählte mir, das jemand ihr gesamtes Geld geklaut hat und die Polizei noch immer keine Hinweise gefunden hatte. Ich erzählte ihr, das ich im Moment auch nur ein Startkapital besass, aber über kurz oder lang musste ich irgendwie zu Geld kommen und bis dahin musste ich wohl auf Luxus noch verzichten. Aber sonst ging es ihr relativ gut, erzählte mir Roisini, sie abreite als Tunierreitertin und verbringe sehr viel Zeit mit ihrem Pferd Commander. Da leutete meine Augen, ich war wohl an die Richtige gelangt. Pferd + Hund! Als Roisin das sah, erklärte sie sich bereit, das ich ihn mal reiten dürfte, wenn ich das konnte, da ich ja wahrscheinlich kein Geld für Reitstunden hatte.
„Danke Roisin, dass ist ungelaublich nett und ich werde dir aber was an die Stallmiete zahlen. Leider ist es schon eine Zeit lang her seit ich regelmässig im Unterricht war. Als kleines Mädchen... Ich fing an, meine Geschicht zu erzählen.

(Könnt ihr bei meiner Seite unter „Lebenslinie“ lesen)

Als ich endete sah mich Roisin lange an und sagte dann: „Stimmt du siehst Tim Davids ähnlich und seine Tochter Cate sieht dir genau gleich. Ich bin ganz sicher das Tim Davids dein Vater ist. Weisst du wie berühmt er ist und war? Mit seinem Pferd Silvermoon hat er ja etliche Pokale gewonnen in Dressur und in Springen war er auch nicht schlecht auf Capari, Theobold oder den anderen Pferden die er hatte. Aber Silvermoon und er war einfach echt klasse, das perfekte Duo. Und jetzt ist Silvermoon ja ein Deckhengst, auf dem nach ihm bennanten Gestüt „Silvermoon“ hier in der Nähe und Tim wohnt ja im Nachbardorf, mit dem Bus höchstens 10 Minuten. Bis zum Gestüt etwas mehr als 15. Ich hätte auch gerne so einen Vater wie du, einen der Dressur genauso liebt wie ich. Was für ein Glück das du hast!“ Roisini sah auf und merkte wohl, was sie mit ihrer Rede bei mir angerichtet hat. Sie stand auf und setzte sich neben mich. „Tut mir leid Lucy, hätte ich wohl nicht sagen sollen. Aber weisst du, in meiner Familie hatte nie jemand grosses Verständnis für Dressur. Golfen oder Vielseitigkeit war da an oberster Spitzte und dein Vater ist für mich ein grosses Vorbild und ich würde ihn geren mal treffen. ... Sorry tut mir leid, ich rede schon wieder davon. Bin es eigetnlich nicht gewöhnt von Freunden umgeben zu sein, da ich eben viel Zeit mit meinem Dressurtraining verbringe.“
„Schon gut Roisin... Ich verzeih dir. Ich sehe ihn eben nur als mein Vater an und nicht als Tim Davids der berühmt Reiter, verstehst du? Und als du von ihm erzählt hasst, da dacht ich, was wäre jetzt aus mir, wenn wir – meine Mutter Nataly, mein Vater Tim, Cate und ich – immer noch allezu zusammen leben würde. Und wäre dann meine Mutter auch gestorben? Und war es schlau von mir, mir nichts dir nichts aus London auf zu brechen und hier her zu kommen? Was ist wenn er nichts von mir wissen will? Wäre es nicht besser gewesen, wenn ich bei meinem Grossvater Collin geblieben wäre, er war immer da für mich und so auch meine Clique aus dem Internat. Aber irgendwie fehlt immer ein Teil von mir. Wer es ist Cate oder Tim, oder auch beide, weiss ich nicht. Aber ich wollte sie finden...“ Tränen rollte mir nun über die Backe. Mist! Ich wollte vor Roisin nicht gerade schon am ersten Tag als Heulsuse gelten. Doch Roisin legte nur den Arm um meine Schulter und sagte:
„Ich werde dir helfen.“
„Wirklich?"
„Ja.“
„Danke“, sagte ich und legte den Kopf an ihre Schulter. Nun war ich einen Schritt weiter in Richtung meinem Ziel. Und zudem hatte ich mit der Jägerstrasse 8, nicht nur ein neues Zuhause gefunden, sondern auch eine neue Freundin.

Entschuldigung es sollte heissen „Freunde“, Teo und Commander gehören natürlich auch dazu. ;)

#2 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Lucy 07.04.2012 17:56

avatar

@Roisin: Ich hoffe ich habe dich so beschrieben wie du auch dich darstellen würdest... Wenn nicht, dann sag es mir. Danke.

#3 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Julia 09.04.2012 20:24

avatar

Für den ersten Beri, nicht schlecht ;) Madonna kommt wahrscheinlich erst im laufe der geschichte oder? das am anfang mit dem haus... das versteh ich i-wie nicht :P
So die Bewertung:

Ausführlichkeit: 36/50
Personen: 8/30 (Roisin, ältere Frau)
Schicksal des aktuellen Monats: -/20
Aufgabe des aktuellen Monats: -/10
Handlung: 31/50
Gesamt: 75/160

#4 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Lucy 09.04.2012 20:27

avatar

Tja, das wirst du dann noch verstehen... ;) Merke es dir auf jedenfalls.

Kleiner Tipp: Hat was mit Cate und Tim zu tun.

#5 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Lucy 09.04.2012 20:28

avatar

Und ach ja, Madonna kommt dann noch. Tut mir leid, das ich sie noch nicht eingebracht habe, aber sonst wäre der Bericht vieeel zu lang geworden, da ich sie ja auch erstmal bekommen muss. ;)

#6 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Julia 09.04.2012 20:31

avatar

Okay :D uhh.. kann ja noch spannend werden^^

#7 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Lucy 09.04.2012 20:47

avatar

XD

#8 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Davina 09.04.2012 20:51

avatar

Schöner Bericht :)
Nur kleiner Tipp: Sind ein paar rechtschreibfehler und Gramatikfehler drin :D
Ja ich bin schlimm bei sowas :D obwohl ich selbst Fehler mache :D

#9 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Lucy 09.04.2012 21:19

avatar

Tja ich lese den Bericht immer noch durch, aber finde sie nicht... Später lese ich ihn nochmals, sehe sie, aber in diesem Forum kann man die Beiträge ja nur eine gewisse Zeit lang Bearbeiten... Dann bleiben sie also...

#10 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Davina 09.04.2012 21:21

avatar

kanns du dir nich bei word oder so schreiben? :D
wie heißt es so schön: Rechtschreibfehler sind spezialeffekte meiner Tastatur :D

#11 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Lucy 09.04.2012 21:24

avatar

*lol* Beim nächsten Test in der Schule heisst es dann bei mir: Rechtschreibfehler sind spezialeffekte meines Füllers! ;)

Im Word zeigt es mir die Wörter nicht falsch an. Oder sagen wir es so: Nur ein Teil, aber irgendwie nicht alle... KA warum...

#12 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Davina 09.04.2012 21:33

avatar

haha ja das schreib ich nächste mal unter meine Deutscharbeit xD

mhm das ist irgendiwe komisch...

#13 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Lucy 09.04.2012 21:37

avatar

Die einzige Möglichkeit, wie ich mir das erklären kann ist folgende:

In der Schweiz gibt es ja das "Doppel-s" (keine Ahnung wo das auf der Tastatur ist???) nicht. Wenn mir dann Word ein Wort mit "SS" unterstreich und es mit "Doppel-S" vorschlägt, drücke ich auf "Wort dem Wörterbuch hinzufügen" damit es das nächste mal das "SS" nicht als falsch anmalt. Es kann aber sein, dass es in diesem Wort noch andere Fehler hatte und nun Fehler im Wörterbuch sind... KA...komisch Theorie...aber das einzig Mögliche...

#14 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Nina 08.05.2012 17:05

avatar

Och gottchen unser doppel s XD
Dein Beriii ist voll´schön, also ich maaag ihn^^

#15 RE: Nr. 1 die Ankunft in Hoflingen / den ersten Schritt in Richtung Ziel von Lucy 08.05.2012 19:54

avatar

Danke! Lieber spät als nie.;)

Noch ne Frage:
Kommt Roisin nun wieder oder weshalb ist ihre Seite immer noch bei den Mitgliedern aufgeführt? Irgendwie verwirrend. Wenn die Möglichkeit besteht, dass ev. doch wiederkommt, kannst du sie ja auf "inaktiv" setzten (meine die Unterseite Roisin).

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz